Community / / John Leahy gibt Triebwerksfirmen Mit...

Beitrag 1 - 15 von 51
1 | 2 | 3 | 4 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 24.10.2020 - 22:42 Uhr
Userein_thueringer
User (56 Beiträge)
Danke für diesen Beitrag!

Der erklärt einem (luftfahrttechnischen)Laien wie mir doch Einiges.
Und bestätigt mir die ein oder andere Vermutung, die ich ohnehin schon hatte.

Leider war es mir noch nicht vergönnt, mit diesem, dem Vernehmen nach bei Passagieren sehr beliebten Flugzeug zu fliegen. Ich hoffe, ich schaffe das, bevor der A380 endgültig in der Versenkung verschwindet.
Beitrag vom 26.10.2020 - 10:50 Uhr
UserCharlie-Alpha
User (197 Beiträge)
Spoiler vorweg - ich bin positiv überrascht.
Ich darf sagen, ich war zunächst auch sehr zurückhaltend, ob sich das neue Konzept von Aero.de lohnt oder eventuell im Nachhinein eine gefühlte Mogelpackung sein könnte.

Das Interview ist sehr spannend und gibt für Luftfahrtinteressierte eine sehr wertvolle Einschätzung zum A380. Wieviele sprechen zum A380 und wieviele Beiträge von eher Unbeteiligten gibt es zum A380 - aber wenn hier Herr Leahy selbst zu Wort kommt, dann ist das eine Referenz. Lese ich genauso gern wie beispielsweise im Buch von Joe Sutter zu "seiner" 747. Wer würde es denn sonst überhaupt besser können? :)

Freue mich auf weitere spannende Beiträge.
Beitrag vom 24.11.2020 - 15:31 Uhr
UserTriebwerksfreund
User (1 Beiträge)
Wirklich ein sehr interessanter Beitrag.

Vielleicht hätte man noch erwähnen sollen dass beim A380 nicht nur die Flügel für einen größeren Rumpf ausgelegt wurden.
Auch die Triebwerke wurden für mehr Schub ausgelegt - und sind dementsprechend für die derzeitige Konfiguration etwas zu schwer und auch daher nicht so effektiv wie sie eigentlich sein könnten.

Als Lehre könnte man aus diesem Fall die Erkenntnis ziehen dass schon der erste Entwurf möglichst optimal sein sollte. Ein stilles Vorhalten für eventuelle spätere Vergrößerungen kann sich wie beim A380 ungünstig auswirken.
Beitrag vom 24.11.2020 - 19:02 Uhr
Usercontrail55
User (2199 Beiträge)
Ja, das ist interessant, jedoch hat Herr Späth an anderer Stelle kostenfrei veröffentlicht. Dazu kam raus, das die Artikel wohl auch Teaser für sein neues Buch über A380 zu verstehen sind. Da muss man wohl noch an der Abstimmung arbeiten
 https://www.airlineratings.com/news/airbus-supersalesman-blames-engines-a380-failure/
Beitrag vom 28.11.2020 - 00:48 Uhr
UserV178
User (155 Beiträge)
Der Artikel steht jetzt bei 32%. Kommt da noch was oder war das alles?
Ja, das ist interessant, jedoch hat Herr Späth an anderer Stelle kostenfrei veröffentlicht.
Ja sowas aber auch. Ich würde mir in den Finger beißen wenn ich hier bezahlt hätte.
Beitrag vom 28.11.2020 - 00:50 Uhr
UserV178
User (155 Beiträge)
Und bestätigt mir die ein oder andere Vermutung, die ich ohnehin schon hatte.
Na dann herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Bestätigung.
Beitrag vom 28.11.2020 - 09:07 Uhr
UserEricM
User (2520 Beiträge)
Der Artikel steht jetzt bei 32%. Kommt da noch was oder war das alles?
Ja, das ist interessant, jedoch hat Herr Späth an anderer Stelle kostenfrei veröffentlicht.
Ja sowas aber auch. Ich würde mir in den Finger beißen wenn ich hier bezahlt hätte.

Wegen einem Euro?
Ich verstehe schon, wie Ryanair so groß werden konnte :) ...
Beitrag vom 28.11.2020 - 10:02 Uhr
Usercontrail55
User (2199 Beiträge)
Der Artikel steht jetzt bei 32%. Kommt da noch was oder war das alles?
Ja, das ist interessant, jedoch hat Herr Späth an anderer Stelle kostenfrei veröffentlicht.
Ja sowas aber auch. Ich würde mir in den Finger beißen wenn ich hier bezahlt hätte.
Ich nicht, denn darum geht es ja nicht. Wenn mich etwas interessiert und da hängt ein Preisschild dran, dann kaufe ich oder lasse es. Es ist mir in dem Moment etwas wert.
Allerdings startet das Projekt, mit diesem Hintergrund, auf dem falschen Fuß. Wäre schade um die Idee.
Beitrag vom 28.11.2020 - 12:37 Uhr
User4
User (270 Beiträge)
Der Artikel steht jetzt bei 32%. Kommt da noch was oder war das alles?
Ja, das ist interessant, jedoch hat Herr Späth an anderer Stelle kostenfrei veröffentlicht.
Ja sowas aber auch. Ich würde mir in den Finger beißen wenn ich hier bezahlt hätte.

Wegen einem Euro?
Ein Euro oder zwei oder drei ist doch gar nicht das Thema. Etwas kostenloses extra bezahlen ist die eigentliche Thematik. Da bin ich ganz bei V178. Dann kann ich es gleich aus dem Fenster werfen.
Ich verstehe schon, wie Ryanair so groß werden konnte :) ...
Das haben mittlerweile viele verstanden. Aber die Tatsache dass es so ist, gibt denen recht. Millionen Passagiere sind sich wohl einig, und LH rennt dem Trend mittlerweile ebenfalls hinterher. Man spart einen Euro (oder weniger?) am Bordservice durch den Wegfall des Getränks.
Beitrag vom 28.11.2020 - 12:40 Uhr
User4
User (270 Beiträge)
Ja, das ist interessant, jedoch hat Herr Späth an anderer Stelle kostenfrei veröffentlicht.
Ja sowas aber auch. Ich würde mir in den Finger beißen wenn ich hier bezahlt hätte.
Ich nicht, denn darum geht es ja nicht. Wenn mich etwas interessiert und da hängt ein Preisschild dran, dann kaufe ich oder lasse es. Es ist mir in dem Moment etwas wert.
Ja klar. Aber wenn es das gleiche einen Meter weiter gratis gibt, dann lasse ich mein Geld stecken. Und viele andere machen es genauso. Die 32% sprechen doch eine klare Sprache.
Allerdings startet das Projekt, mit diesem Hintergrund, auf dem falschen Fuß. Wäre schade um die Idee.
Es kommt halt auch zur absolut falschen Zeit daher, der Bevölkerung an jeder Ecke noch einen Euro oder einsfuffzig rauszuleiern.
Beitrag vom 29.11.2020 - 09:53 Uhr
Usercontrail55
User (2199 Beiträge)
Ja, das ist interessant, jedoch hat Herr Späth an anderer Stelle kostenfrei veröffentlicht.
Ja sowas aber auch. Ich würde mir in den Finger beißen wenn ich hier bezahlt hätte.
Ich nicht, denn darum geht es ja nicht. Wenn mich etwas interessiert und da hängt ein Preisschild dran, dann kaufe ich oder lasse es. Es ist mir in dem Moment etwas wert.
Ja klar. Aber wenn es das gleiche einen Meter weiter gratis gibt, dann lasse ich mein Geld stecken. Und viele andere machen es genauso. Die 32% sprechen doch eine klare Sprache.
Es gab es aber nirgendwo parallel gratis, daher greift das Argument nicht. Gratis gibt es das erst jetzt und das wusste vorher keiner. Die Gründe sind vielschichtig, warum das nicht funktioniert hat. Das würde hier den Rahmen sprengen.
Allerdings startet das Projekt, mit diesem Hintergrund, auf dem falschen Fuß. Wäre schade um die Idee.
Es kommt halt auch zur absolut falschen Zeit daher, der Bevölkerung an jeder Ecke noch einen Euro oder einsfuffzig rauszuleiern.
Jeder muss leben, wie kommt man dann auf den Gedanken alles umsonst haben zu müssen? Bezahlcontent funktioniert ja, wenn der Gegenwert als lohnenswert eingeschätzt wird. Andere Seiten haben fast zeitgleich umgestellt, das scheint dort zu klappen. Scheinbar haben nicht alle diese Billigmentalität und wertschätzen eine Leistung. ZUm Glück.
Beitrag vom 29.11.2020 - 12:14 Uhr
User4
User (270 Beiträge)
Die Gründe sind vielschichtig, warum das nicht funktioniert hat. Das würde hier den Rahmen sprengen.
Immerhin scheinen Sie zu wissen dass es nicht funktioniert hat. Da haben Sie schon einen leichten Vorsprung zu vielen anderen hier.
Gründe mag es mehrere geben. Ob das den Rahmen sprengen würde? Glaube ich nicht.
Bezahlcontent funktioniert ja, wenn der Gegenwert als lohnenswert eingeschätzt wird.
Wenn.
Andere Seiten haben fast zeitgleich umgestellt, das scheint dort zu klappen.
Woran sehen Sie dass es woanders klappt? Weil man es nicht nach zwei Wochen wieder eingestampft hat? Vielleicht sollte man sich mit der Bewertung etwas mehr Zeit nehmen.
Scheinbar haben nicht alle diese Billigmentalität und wertschätzen eine Leistung. ZUm Glück.
Klar. Es gibt auch Menschen die beim Autohändler das bezahlen was auf dem Preisschild steht. "Zum Glück".
Beitrag vom 29.11.2020 - 14:18 Uhr
Usercontrail55
User (2199 Beiträge)
Die Gründe sind vielschichtig, warum das nicht funktioniert hat. Das würde hier den Rahmen sprengen.
Immerhin scheinen Sie zu wissen dass es nicht funktioniert hat. Da haben Sie schon einen leichten Vorsprung zu vielen anderen hier.
Gründe mag es mehrere geben. Ob das den Rahmen sprengen würde? Glaube ich nicht.
Na dann fangen Sie doch mal an, mit den Gründen. Den Preis können wir weglassen ;-)
Bezahlcontent funktioniert ja, wenn der Gegenwert als lohnenswert eingeschätzt wird.
Wenn.
Andere Seiten haben fast zeitgleich umgestellt, das scheint dort zu klappen.
Woran sehen Sie dass es woanders klappt? Weil man es nicht nach zwei Wochen wieder eingestampft hat?
Da gibt es schon eine Menge Infos zur Umstellung auf Bezahlcontent. Eine andere Aviation Seite hat gerade ihre Umfrageergebnisse und Analyse veröffentlicht. Scheint sich zu bewähren, wenn es richtig gemacht wird. Kann man finden, wenn man sucht.
Vielleicht sollte man sich mit der Bewertung etwas mehr Zeit nehmen.
Sie waren doch mit Ihrer Analyse so fix "Die 32% sprechen doch eine klare Sprache."
Scheinbar haben nicht alle diese Billigmentalität und wertschätzen eine Leistung. ZUm Glück.
Klar. Es gibt auch Menschen die beim Autohändler das bezahlen was auf dem Preisschild steht. "Zum Glück".
Beitrag vom 29.11.2020 - 15:16 Uhr
User4
User (270 Beiträge)
Gründe mag es mehrere geben. Ob das den Rahmen sprengen würde? Glaube ich nicht.
Na dann fangen Sie doch mal an, mit den Gründen. Den Preis können wir weglassen ;-)
Warum wollen Sie denn den wichtigsten Grund weglassen? Gefällt er Ihnen nicht?
Eine andere Aviation Seite hat gerade ihre Umfrageergebnisse und Analyse veröffentlicht. Scheint sich zu bewähren, wenn es richtig gemacht wird.
Dann sollte man es einfach richtig machen und gut ist. Genial einfach, nicht wahr?
Sie waren doch mit Ihrer Analyse so fix "Die 32% sprechen doch eine klare Sprache."
Kann man so stehen lassen, und Sie haben das auch bestätigt dass es hier nicht funktioniert hat. Man muss auch nicht jede einfache Feststellung gleich Analyse nennen, die ist hierfür nicht ernsthaft notwendig.
Beitrag vom 29.11.2020 - 17:28 Uhr
UserHanomag
User (73 Beiträge)
Jeder hier kann machen oder lassen wie er möchte. Ich bin übrigens auch einer von denen die kein Extrageld für angemessen halten.
1 | 2 | 3 | 4 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)