Community / / Luftwaffe erhält 33 neue Eurofighter

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 04.02.2019 - 08:26 Uhr
UserRATM
User (73 Beiträge)
15Jahre Nutzungsdauer? Ist das armselig.
Lieber neu kaufen... man hats ja..

Beitrag vom 04.02.2019 - 10:32 Uhr
Usermlowrey
User (77 Beiträge)
15 Jahre und das wars? Ich bin entsetzt.
Ein weiterer Beleg dafür, dass der Eurofighter (die Älteren werden sich erinnern, dass das Teil mal Jäger 90 hieß) ein Rohrkrepierer ist. Mal davon abgesehen, dass unserer Bundeswehr mit Gewalt etwas aus dem Teil etwas gemacht hat, wofür es nie vorgesehen, geschweige, geeignet war
Beitrag vom 04.02.2019 - 10:56 Uhr
Usersf260
User (477 Beiträge)
So was haben sie denn mit Gewalt aus dem Teil gemacht?
Die Bundeswehr ist bekannt dafür, dass man meistens nur eine Grundversion kauft, statt Gekd auszugeben und gleich eine Maschine mit den notwendigen Fähigkeiten zu erwerben. Das wird dann nacchgerüstet, wird am Ende teurer und dauert Ewigkeiten, bis es funktioniert. Aber so kann man es den Steuerzahler ja besser verkaufen.
Bei den Briten funktioniert der Eurofighter ja auch ohne große Probleme als Jagdbomber....
Aber dafür kriegen with all Vlt bald F-18, dann hat man wenigstens ein richtig funktionierendes Fluggerät.
Beitrag vom 04.02.2019 - 11:44 Uhr
Userfbwlaie
User (4211 Beiträge)
@mlowrey,
wann weiss man denn, was ein Flieger so zu leisten hat?
Machen es die anderen besser?
F35: Hmmm... die Leistungsanforderungen wurden reduziert - die Kosten gingen dafür in die Höhe.
F22: Die Kosten....Schwam drüber. Die Betriebskosten...

Ein Kampfflugzeug ist immer eine Baustelle: Was bei der Planung modern war, ist heute Standard und mogen schon veraltet: Avionik, Benutzerführung, Radar, Bewaffnung...
Einiges merkt man auch erst unter starker Belastung der Maschinen: Vgl. Defizite bei der Luftversorgung der Piloten in der F22.
Beitrag vom 04.02.2019 - 13:19 Uhr
Userjasonbourne
User (1699 Beiträge)
15 Jahre und das wars? Ich bin entsetzt.
Ein weiterer Beleg dafür, dass der Eurofighter (die Älteren werden sich erinnern, dass das Teil mal Jäger 90 hieß) ein Rohrkrepierer ist. Mal davon abgesehen, dass unserer Bundeswehr mit Gewalt etwas aus dem Teil etwas gemacht hat, wofür es nie vorgesehen, geschweige, geeignet war

Oje, so ein Kommentar in einem Fachforum.
Ein Leser der Zeitung mit den großen Bunten Buchstaben?

EFA ist am Ende ein sehr guter Flieger geworden, auch wenn es eine schwere geburt war.
Wie die Bundeswehr plant, wird ihnen wohl nicht bekannt sein.
Beitrag vom 04.02.2019 - 13:53 Uhr
UserMHalblaub
User (533 Beiträge)
15Jahre Nutzungsdauer? Ist das armselig.

15 Jahre und das wars? Ich bin entsetzt.

Wie lange fahren Sie Ihr Auto? 20 Jahre oder 300.000 km? Das Alter sagt gar nichts. Die KC-135 werden wahrscheinlich noch weitere 30 Jahre fliegen obwohl das letzte 1965 vom „Band“ lief. Diese Tanker fliegen einfach extrem selten.

Es wäre auch möglich, dass die Wartung der ersten Flieger auch erheblich aufwendiger ist.

Die Produktion des Eurofighters war auch ziemlich dünn. Der Preis könnte günstig gewesen sein.
Beitrag vom 04.02.2019 - 18:46 Uhr
UserR.T.S.
User (6 Beiträge)
Es wäre ja durchaus eine Nutzungsdauerverlängerung möglich.
Nur macht die eben keinen Sinn, wenn man die gewünschten Fähigkeiten von heute nicht vollständig integrieren kann.
Können Sie sich noch an die Handys vor 15 Jahren erinnern?
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)