Community / / So reagieren Airlines auf das MAX-Fi...

Beitrag 1 - 1 von 1
Beitrag vom 19.12.2019 - 09:18 Uhr
UserNicci72
User (387 Beiträge)
Danke für diesen informativen Überblick. Es ist klar, dass das eine teuere Angelegenheit für alle betroffenen Airlines ist und dass nicht nur im Falle Icelandair absehbar Schadenersatzforderungen in erheblicher Größenordnung auf Boeing zukommen werden. Wobei das Schließen und die z.T. massive Reduzierung von Basen sowie der Übergang von Basen und Routen an die neuen Töchter bei Ryanair zwar auch, aber sicherlich nicht nur etwas mit dem Thema 737 Max zu tun hat. Umgekehrt wird 2020 für Wetlease-Anbieter absehbar wohl das dritte "goldene Jahr" in Reihenfolge werden.

Alle angeführten Airlines werden aber in der Tat das Problem handeln können - in ihren Operations und vor allem auch finanziell. Auch bei einigen weiteren,die nicht angeführt wurden, z.B. Lot, wird das der Fall sein. Leider wird der vom Umfang her größte europäische Fall, wo man da eventuell Zweifel haben könnte, Norwegian, nicht erwähnt. Wobei ich mir natürlich völlig im Klaren darüber bin, dass die Probleme von Norwegian durch die MAX-Krise nur zusätzlich verschärft werden und ganz andere Ursachen haben.

Dieser Beitrag wurde am 19.12.2019 09:20 Uhr bearbeitet.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)