Erste Stufe zur Passagierbeförderung
Älter als 7 Tage  

Virgin erhält FAA-Betriebslizenz für SpaceShipTwo

MOJAVE - Das private Raumfahrt-Unternehmen Virgin Galactic hat die Betriebslizenz der FAA für Flüge mit dem SpaceShipTwo erhalten. Der Raumgleiter kommt damit seinen geplanten, kommerziellen Passagierflügen administrativ einen großen Schritt näher.

Die Federal Aviation Administration (FAA) habe durch ihren "Office of Commercial Space Transportation" Virgin Galactic eine Betriebszulassung für die Raumfähre SpaceShipTwo erteilt, meldete Virgin Galactic zu Wochenbeginn.

Foto
Virgin Galactic VSS Unity, © Virgin Galactic

Die Zulassung sei nach einem mehrjährigen Prüfungsprozess ergangen. Sie werde eines Tages kommerzielle Einsätze des Raumfahrzeugs ermöglichen. Zum Prüfungsverfahren gehören die Darlegung der Konstruktion, eine Sicherheitsanalyse und eine Prüfung der vorgesehenen Flugprofile.

Außerdem habe Virgin Galactic am Montag einen ersten Rolltest mit dem neu gebauten, zweiten SpaceShipTwo (VSS Unity) durchgeführt. Die Fähre wurde von einem Range Rover über die Startbahnen und Rollwege am Flughafen Mojave geschleppt, wo das Herstellerwerk Scaled Composites seinen Sitz hat.

Foto
Virgin Galactic VSS Unity, © Virgin Galactic

Im Oktober 2014 war die Vorgängerfähre VSS Enterprise bei einem Testflug abgestürzt. Virgin Galactic will als erste "Weltraum-Airline der Welt" mit zahlenden Passagieren künftig kurzzeitig über 100 Kilometer Höhe steigen und ihnen für jeweils etwa fünf Minuten das Gefühl der Schwerelosigkeit bieten.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Virgin Galactic | 05.08.2016 08:12


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

24.09. 22:18
E-Jets Reichweite

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)