Flughafen-Tochter SGS
Älter als 7 Tage

Annäherung im Tarifstreit am Stuttgarter Flughafen

Foto
Germanwings Airbus A319 am Flughafen Stuttgart, © Flughafen Stuttgart GmbH

Verwandte Themen

STUTTGART - In den Tarifgesprächen am Stuttgarter Flughafen haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft angenähert. Die Flughafentochter SGS habe am Mittwoch ein verbessertes Angebot vorgelegt.

Dies teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Damit sei eine Erhöhung des Stundenlohns für alle Entgeltgruppen um einen Euro rückwirkend zum 1. Januar möglich. Wenn der Arbeitgeber nun auch noch eine "spürbare Erhöhung" für 2018 und 2019 anbiete, sei Verdi im Gegenzug unter anderem bereit, von dem ursprünglich geforderten Plus um zwei Euro abzurücken und einer dreijährigen Laufzeit zuzustimmen, sagte Fachbereichsleiter Andreas Schackert.

Auch die Arbeitgeber sprachen nach dem Treffen am Mittwoch von einer Annäherung. Am kommenden Montag soll weiterverhandelt werden. Danach will die Gewerkschaft ihre Mitglieder befragen.

Verdi kritisiert, dass die von der Flughafentochter SGS gezahlten Löhne nur bei 9,20 Euro bis 11,52 lägen. Verdi verhandelt auch an anderen Flughäfen für bessere Konditionen des Bodenpersonals, unter anderem in Hamburg, Berlin und Frankfurt.
© dpa-AFX | 09.03.2017 06:17


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)