Zulassung der FAA
Älter als 7 Tage

Boeing 737 MAX 8 ist jetzt amtlich

Foto
Boeing 737 MAX 8, © Safran

Verwandte Themen

SEATTLE - Diese Woche stand bei Boeing ganz im Zeichen der 737 MAX. Die erste 737 MAX 9 rollte aus der Halle ins Tageslicht, der A321neo-Konkurrent 737 MAX 10X wird wohl kommen und am Donnerstag erteilte die US-Luftfahrtaufsicht FAA der 737 MAX 8, dem ersten Vertreter der neuen Generation, die Zulassung.

Etwas über ein Jahr und 2.200 Flugstunden sind seit dem Erstflug der 737 MAX 8 vergangen. Boeing gelang mit Flugzeug und den CFM LEAP-1B Triebwerken eine dramafreie Flugerprobung. "Jetzt beginnen die letzten Vorbereitungen, um die ersten 737 MAX 8 in den kommenden Monaten auszuliefern", erklärte der Hersteller.

Den Anfang macht Norwegian, die dem neuen Typ ab Juni direkt Überseeflüge zwischen Großbritannien, Irland und den Vereinigten Staaten zutraut. Boeing hat inzwischen 13 737 MAX 8 gebaut. Southwest Airlines, der Erstkunde des Programms, will seine ersten 737 MAX erst am 01. Oktober in Dienst stellen.

Als Airbus 2010 mit der A320neo vorpreschte, sträubte sich Boeing zunächst gegen die Idee, die 737 ebenfalls einem Re-Engining zu unterziehen. Inzwischen hat sich 737 MAX mehr als 3.600 Mal verkauft.

Boeing bietet die 737 MAX als 737 MAX 7, 737 MAX 8, 737 MAX 9 und in der von Ryanair und Vietjet bestellten Günstigflugkonfiguration 737 MAX 200 an, die 2019 folgt. Um den Kundenstrom zum Airbus A321neo zu unterbrechen wird Boeing voraussichtlich 2020 eine fünfte Ausbaustufe nachschieben.

737 MAX 10X und 797 - Boeing schließt die Lücken


Eine 737 MAX 10X wäre etwa 1,69 Meter länger als die 737 MAX 9, sagte der Leiter des 737 MAX-Programms, Keith Leverkuhn, diese Woche auf der Flugzeughändlertagung ISTAT in San Diego. "Ich bin mehr als zuversichtlich für dieses Flugzeug." Die 737 MAX 10X soll eine Spanne von 188 bis 230 Sitzen abdecken.

Zeitgleich reift in Seattle die Idee für einen 757-Nachfolger - United lobte Studien zu einer "797" auf der ISTAT in den höchsten Tönen.
© aero.de, Bloomberg | Abb.: Safran | 10.03.2017 08:43

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.03.2017 - 22:24 Uhr
Er mag halt einfach keine Boeing und muss uns das allen hier kundtun. Einfach ignorieren und weitermachen. :)
Beitrag vom 10.03.2017 - 16:22 Uhr
Sicher verkauft sich der A320Neo etwas besser, aber die 737Max ist auch sehr erfolgreich. 3600 Bestellungen vor Auslieferung können sich durchaus sehe lassen. Welches Flugzeugprogramm kann das von sich behaupten - die meisten Flugzeugtypen die derzeit fliegen oder bereits ausgemustert sind, haben solche Zahlen innerhalb ihres ganzen Produktionszeit nicht gesehen.



Beitrag vom 10.03.2017 - 16:12 Uhr
Zitat aus dem Artikel:" Inzwischen hat sich 737 MAX mehr als 3.600 Mal verkauft."
Mehr brauch man bei dieser ganzen sinnlosen Airbus vs Boeing Debatte sagen. Es erübrigt sich die ganze Diskussion, Boeing verdient mit dem Flugzeug Geld, die Airlines ebenfalls.

Airbus verkaufte seine 320neo bisher rund 4800 Mal.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

16.12. 01:36
Neues zur A380
15.12. 20:16
Emirates

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)