Pilotenbriefing
Älter als 7 Tage  

Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

HAMBURG - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der "electronic Flight Folder" zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai wird die elektronische Flugdokumentation verbindlich eingeführt.

Bei dem neuen Verfahren erhalten die Cockpit-Crews fast alle Briefingunterlagen über Mobilfunk oder USB-Stick. Lediglich der Operational Flight Plan, in dem die Piloten den Flug dokumentieren, wird weiterhin ausgedruckt.

Foto
Lufthansa electronic Flight Folder, © Lufthansa

Das von Lufthansa entwickelte Programm "electronic Flight Folder" soll einen weitgehend papierfreien Prozess ermöglichen: von der Bereitstellung des elektronischen Briefingpakets über die Treibstoffbestellung, Checks während des Fluges bis hin zur Archivierung.

Ein großer Vorteil liegt Lufthansa zufolge in der Synchronisationsfunktion zwischen den verschiedenen Electronic Flight Bags. So soll die Zusammenarbeit der Cockpitcrew verbessert werden.

Das Luftfahrtbundesamt hat grünes Licht für das neue System gegeben.
© FLUG REVUE - Joos | Abb.: Lufthansa | 21.04.2017 08:50

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.04.2017 - 20:40 Uhr
Inwiefern wird denn dadurch die Zusammenarbeit verbessert?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)