British Airways
Älter als 7 Tage

Amsel verirrt sich in Dreamliner-Cockpit

Foto
British Airways Boeing 787, © British Airways

Verwandte Themen

LONDON - Wegen eines verirrten Vogels im Cockpit eines Dreamliners hat British Airways einen Flug von London in die USA absagen müssen.

Es habe sich um einen äußerst ungewöhnlichen Vorfall gehandelt, sagte eine BA-Sprecherin am Mittwoch. Glücklicherweise habe man die Passagiere der Boeing 787-9 von Heathrow nach Newark im US-Bundesstaat New Jersey schnell auf andere Flüge umbuchen können.

Die Amsel war am Montag wild mit den Flügeln schlagend im Cockpit gefunden worden. BA-Mitarbeiter versuchten Berichten zufolge mehrere stundenlang, den Vogel zu verscheuchen - dieser verkroch sich aber nur. Die Passagiere mussten wieder aussteigen und auf andere Flüge ausweichen.

Was inzwischen aus dem Vogel geworden ist, sagte die Sprecherin nicht.
© aero.de, dpa-AFX | 10.05.2017 12:22


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

22.07. 04:01
Boeing: B777 ...

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)