Nur gucken oder kaufen?
Älter als 7 Tage

Lufthansa und Ryanair befassen sich mit Alitalia

Foto
Alitalia Airbus A319, © Andreas Spaeth

Verwandte Themen

MAILAND - Ein Medienbericht rückt Lufthansa und Ryanair in den Kreis möglicher Interessenten für Alitalia.

Nach Informationen der Zeitung "Il Messaggero" warten Lufthansa und Ryanair auf den Start des Bieterprozesses in der nächsten Woche, signalisierten informell aber bereits Interesse. Alitalia steht unter Sonderverwaltung und soll verkauft werden, nachdem ein Sanierungsplan am Veto der Mitarbeiter scheiterte.

Bis zum 17. Mai werden die Sonderverwalter nun einen Aufruf an potenzielle Interessenten veröffentlichen, damit der Kaufprozess in Gang gebracht wird. Potenzielle Käufer sollen bis Ende Juli unverbindliche und bis Oktober verbindliche Angebote abgeben.

In dieser Zeit hält die italienische Regierung Alitalia mit einer Kreditlinie von 600 Millionen Euro flüssig. Findet sich kein Käufer, droht Alitalia nach 70 Betriebsjahren das Grounding.

Zumindest einen Alleingang hat Lufthansa bei Alitalia bereits ausgeschlossen. Lufthansa sei nicht bereit, "Alitalia zu kaufen", stellte Lufthansa Finanzvorstand Ulrik Svensson gerade erst klar.
© aero.de, dpa-AFX | 11.05.2017 09:06

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.05.2017 - 12:20 Uhr
Hatte vor 15 Jahren ein Erlebnis:
Beim Condor Check In in München stand hinter mir ein Ehepaar aus Italien. Als wir ins Gespräch kamen meinten die beiden dass sie lieber mit einer zuverlässigen Deutschen Airline fliegen und dafür einen längeren Anfahrtsweg in kauf nehmen.
Beitrag vom 11.05.2017 - 10:49 Uhr
Keiner wird wohl Alitalia so kaufen wollen.
Es gibt bestimmt viele Interessenten für die Flugzeuge und die Slots aber nicht für das Personal.
Wahrscheinlich wird aus Alitalia schlicht Italia nach dem Konkurs.

Dem kann ich nur zustimmen. Mein erster und einziger Alitaliaflug Frankfurt-Rom-Bombay-Singapur liegt genau 30 Jahre zurück. Sowohl auf dem Hinflug als auch auf dem Rückflug voll im Streik mit sehr vielen unschönen Begleiterscheinungen. Habe mir geschworen nie wieder Allitalia und das auch eingehalten. Es hat sich offenbar in 30 Jahren nichts geändert an der Einstellung des Personals. Das kommt halt davon wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt wie das in Italien ja verbreitet der Fall ist. Manches ist halt nicht reformierbar.

Habe mich gewundert das LH trotz der vielen Streiks nicht einen gewaltigen Buchungsrückgang erlitten hat. Bin da sehr viel nachtragender. Da muß der Ruf der LH insgegsamt doch noch um einiges besser sein. Der merkliche Zuwachs im April bei LH speziell bei der Auslastung hat verschiedene Ursachen. Einer davon dürfte sein das Kunden mit größerer Sicherheit auf Durchführung des Fluges rechnen dürfen. Das sollten beide Seiten nicht kaputt machen bei der Ausarbeitung der Grundsatzvereinbarung.
Beitrag vom 11.05.2017 - 10:19 Uhr
Keiner wird wohl Alitalia so kaufen wollen.
Es gibt bestimmt viele Interessenten für die Flugzeuge und die Slots aber nicht für das Personal.
Wahrscheinlich wird aus Alitalia schlicht Italia nach dem Konkurs.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)