Air Berlin
Älter als 7 Tage

Aeroground: Abfertigung in Tegel läuft stabil

Foto
airberlin Airbus A319, © Ingo Lang

Verwandte Themen

BERLIN - Die Probleme mit der Abfertigung von Air-Berlin-Flügen am Flughafen Berlin-Tegel sind nach Darstellung des Dienstleiters Aeroground behoben.

Die Abfertigung laufe "mittlerweile weitgehend stabil", teilte das Tochterunternehmen des Münchner Flughafens am Freitag mit. Die momentanen Verspätungen bei Air Berlin würden "in den allermeisten Fällen nicht durch Probleme bei der Flugzeugabfertigung verursacht".

Aeroground hatte die Abfertigung in Tegel Ende März übernommen, danach klappte die Gepäckbeförderung nicht mehr reibungslos.

Der Dienstleister wies außerdem darauf hin, "dass die von der Air Berlin zusätzlich eingesetzten Mitarbeiter keineswegs im Aufgabenbereich der Aeroground Berlin tätig sind".

Air Berlin hatte mitgeteilt, seit Donnerstag würden Mitarbeiter der Fluggesellschaft aus der Verwaltung und anderen Bereichen freiwillig am Flughafen aushelfen. Je acht Mitarbeiter täglich betreuten Passagiere und beteiligten sich am Crew-Transport und an der Abfertigung, hieß es.
© aero.de, dpa-AFX | 12.05.2017 19:14

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 13.05.2017 - 09:44 Uhr
Ganz einfach weil es billig billiger am Billigsten sein muss... und das dann noch zu teuer ist.
Beitrag vom 12.05.2017 - 21:49 Uhr
Es ist gerade seltsam: Die Air Berlin sucht Freiwillige, um die Abfertigung in Tegel zu verbessern, und schuld ist angeblich der Dienstleister Aeroground.
Dieser wiederum weist umgehend jede Schuld von sich. Beides wird in der Presse veröffentlicht. Was ist das für eine Pressearbeit? Wer hat denn da mal richtig recherchiert? Oder sollen die Leser würfeln, was gerade wahr ist und was "alternative Fakten" sind? Wenn die Air Berlin so unzufrieden ist, sollte sie ggfs. den vorherigen Dienstleister wieder an die Maschinen lassen. Die machen aktuell ohnehin bereits die AB- Tochter FlyNiki und die Alitalia wieder. Verwunderlich ist, dass bei Air Berlin anscheinend -trotz der anhaltenden Probleme und der gegenseitigen Schuldvorhaltungen- nicht gehandelt wird.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)