Flughafen Düsseldorf
Älter als 7 Tage

Air Berlin fliegt nach Toronto und Chicago

Foto
Air Berlin Airbus A330, © airberlin

Verwandte Themen

BERLIN - Air Berlin nimmt im kommenden Jahr zwei neue Fernstreckenziele in Nordamerika ab Düsseldorf in den Flugplan auf.

Ins kanadische Toronto geht es ab Anfang Mai 2018 viermal, nach Chicago fünfmal wöchentlich, wie die Fluggesellschaft mitteilte. Die Tickets sind ab 1. August 2017 buchbar.

Seit ihrer Umstrukturierung konzentriert sich die angeschlagene Air Berlin auf der Langstrecke auf Ziele in den USA ab Düsseldorf und Berlin. Vor allem die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt steht im Fokus. Dort will Air Berlin im Sommer 2018 den Angaben zufolge 13 Prozent mehr Langstreckenflüge anbieten. Allein in die USA sind von Düsseldorf aus 57 Flüge pro Woche geplant, etwa nach New York, Boston, Los Angeles, Orlando, Miami und San Francisco.

Innerhalb Deutschlands will Air Berlin die Frequenz auf der Strecke Frankfurt-Berlin deutlich erhöhen. Bis zu acht Flüge pro Tag sind im Sommer 2018 geplant.
© dpa-AFX, aero.de | 28.07.2017 14:51

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 31.07.2017 - 13:45 Uhr
Nach Toronto? Das hat doch vor ein paar jahren schonmal nicht geklappt.Weder bei Ab noch bei LH. Das Catchment ist fuer Canada einfach nicht da in Duesseldorf und es fehlen die Verbindungen nach Indien und den mittleren Osten.
Beitrag vom 30.07.2017 - 09:32 Uhr
Ah Sie sind noch dabei! Das freut mich ehrlich sehr! Habe Sie schon vermisst ...

Wenigstens einer ;-)

Dieser Beitrag wurde am 30.07.2017 10:18 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 29.07.2017 - 13:18 Uhr
Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Gute Auslastung ist kein Indikator für ein profitables Geschäft!

Da haben Sie recht!

Wenn ich die Tickets für einen Spottpreis raushaue, sind die Flieger voll, aber unterm Strich mache ich trotzdem einen Verlust.

Der Verlust entsteht aber nicht, weil ich die Tickets aus Dummheit zu einem Spottpreis raushaue, sondern weil die Kunden nur diesen Spottpreis bereit sind zu zahlen. Der Verlust entsteht, weil die Kosten durch diesen Marktpreis nicht gedeckt werden. Und in diesem speziellen Fall sind die Kosten durch den dezentralen Einsatz abseits der Hubs aufgrund unproduktiver Flugzeug- und Crewrecourcen sehr hoch.
Ah Sie sind noch dabei! Das freut mich ehrlich sehr! Habe Sie schon vermisst als es hieß, die Ticketpreise werden steigen wenn der Spritpreis steigt. So einfach kann Airline sein ;-)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)