Stromausfälle
Älter als 7 Tage

Sabotageverdacht am Flughafen Kairo

Foto
Egypt Air Express Embraer E170, © Embraer

Verwandte Themen

KAIRO - Am Flughafen Kairo gingen in den letzten Tagen dreimal die Lichter aus. Elf technische Mitarbeiter des Flughafens sitzen deswegen in Haft - ihnen wird vorgeworfen, die wiederholten Stromausfälle mit Absicht herbeigeführt zu haben.

Die Stromversorgung im Terminal 3, wo internationale Flüge starten, war Freitag zwischen 0:20 und 1:41 Uhr unterbrochen, im Terminal 2 fiel der Strom am Sonntag aus. Einen ersten Stromausfall verzeichnete der Airport bereits am Donnerstag. Zahlreiche Flüge starteten verspätet.

Die Sicherheitsbehörden des Lands vermuten gezielte Sabotage, nachdem die Ereignisse mit der Abreise einer russischen Delegation zusammenfielen, die sich vor Ort ein Bild von den Sicherheitvorkehrungen des Flughafens machte.

An der Sicherheit ägyptischer Flughäfen bestehen Zweifel, nachdem ein russischer Airbus A321 im Oktober 2015 Ziel eines Bombenanschlags wurde. An Bord des in Sharm el Sheik gestarteten Metrojet-Flugs 9268 starben 224 Menschen.
© aero.de | 01.08.2017 10:59


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)