Passagierrechte
Älter als 7 Tage

Schlichtungsstelle verzeichnet ein Zehntel mehr Gepäckbeschwerden

Foto
Koffer-Chaos in Berlin-Tegel, © Leserfoto

Verwandte Themen

BERLIN - Rund zehn Prozent mehr Gepäckbeschwerden hat die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) in Berlin im vergangenen Jahr verzeichnet.

Die Zahl der Fälle sei um rund 90 auf insgesamt knapp 960 Fälle gestiegen, teilte der Leiter der Stelle, Edgar Isermann, mit.

Insgesamt gingen bei der SÖP 2016 rund 10 600 Beschwerden zu Flügen ein, neun Prozent davon betrafen Gepäckprobleme. In der Zahl sind alle gemeldeten Fälle von beschädigtem, verspätetem oder verlorenem Gepäck miteinberechnet. Konkrete Gründe oder die am häufigsten betroffenen Flughäfen konnte die SÖP nicht nennen.

Der Verein ist als Verbraucherschlichtungsstelle anerkannt und vermittelt zwischen Kunden und Unternehmen. Zu ihren Mitgliedern gehören Fluggesellschaften wie Air Berlin, die Deutsche Lufthansa oder auch Tuifly. Auch Fahrgäste der Deutschen Bahn und regionaler Nahverkehrsbetriebe wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) oder die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) können sich in Problemfällen an den Verein wenden.
© dpa-AFX | 07.08.2017 06:21


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)