Insolvente Airline
Älter als 7 Tage

Allenfalls geringe Erstattung für 100.000 Air-Berlin-Kunden

Foto
Air Berlin Flugzeuge, © Air Berlin

Verwandte Themen

BERLIN - Rund 100.000 Kunden der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin werden voraussichtlich keine oder nur eine geringe Erstattung für annullierte Langstreckenflüge bekommen.

Ein Unternehmenssprecher bestätigte diese Zahl am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Die "Rheinische Post" (Samstag) hatte zuvor unter Berufung auf Unternehmenskreise darüber berichtet.

Betroffen sind jene Kunden, die vor dem 15. August, dem Tag der Insolvenzanmeldung, Tickets gekauft haben. Deren Geld geht in die Insolvenzmasse der Fluggesellschaft ein. Das Unternehmen habe keine Möglichkeit, daraus Erstattungen vorzunehmen, erläuterte der Sprecher.

Anders sei die Lage für Flugscheine, die nach dem 15. August erworben worden seien. "Dieses Geld legen wir zur Seite", sagte der Sprecher. Sollte ein Flug ausfallen, werde der Kaufpreis erstattet.

Air Berlin hatte am Montag angekündigt, die Langstrecken bis zum 15. Oktober nach und nach einzustellen. Dazu gehören Flüge in die USA, die Karibik und nach Abu Dhabi.

Der Vorstand des Verbraucherzentrale-Bundesverbands, Klaus Müller, nannte es in der "Rheinischen Post" "erschreckend, wenn so viele Menschen mit teuer bezahlten Langstreckentickets Opfer der Insolvenz von Air Berlin wurden. Dies zeigt, dass die Airlines unbedingt ebenso eine Insolvenzversicherung abschließen müssen, wie es Reiseveranstalter bereits für Pauschalreisen tun müssen".
© dpa-AFX | 30.09.2017 11:49

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.09.2017 - 18:00 Uhr
Wozu auch... die Wahl ist ja jetzt gelaufen...

Nun ja, ist normales Insolvenzrecht.
Die genannten 10% kann jeder erwarten, bei dem AB nachrangige Schulden hat...
Das muss man nicht mögen, es sieht aber bei allen Prepaid-Verträgen ( Strom, Telko, etc. ) genauso aus.

Mit welcher Begründung sollte eine Bundesregierung bei AB mit Steuergeld eingreifen, während sie es bei einderen Firmeninsolvenzen nicht tut?


Dieser Beitrag wurde am 30.09.2017 18:00 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 30.09.2017 - 15:28 Uhr
Wozu auch... die Wahl ist ja jetzt gelaufen...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)