Verkehrszahlen
Älter als 7 Tage

Mehr Fluggäste bei Air France-KLM im Dezember

Foto
KLM Boeing 787-9, © KLM

Verwandte Themen

PARIS - Der Flugverbund Air France-KLM hat im Dezember mehr Passagiere befördert als im Vorjahr. Mit Air France, KLM und Hop flogen insgesamt 6,6 Millionen Passagiere, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Das waren 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr - trotz tagelanger Unterbrechungen am niederländischen Flughafen Schiphol wegen heftiger Schneefälle. Die Auslastung stieg um 0,4 Prozentpunkte auf 85,9 Prozent. Damit stieg die Zahl der Fluggäste 2017 um 4,7 Prozent auf 83,9 Millionen.
© dpa-AFX, aero.de | 09.01.2018 08:11

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.01.2018 - 11:19 Uhr
Und damit fällt AF-KLM im europaweiten Fünfkampf weiter zurück.
Selbst die derzeit schwächelnde Ryanair hat im Dezember mehr Zuwachs geschafft, von Lufthansa und IAG ganz zu schweigen. Und mit gestärkter Eurowings (LH), NIKI-Übernahme (IAG) bzw. AB-Resten (EZY) werden diese jetzt noch weiter durchstarten. Joon wirkt dagegen eher wie ein laues Lüftchen. Und finanziell sind die Konkurrenten auch stärker aufgestellt.

AFKL macht in letzter Zeit mehr richtig, als Dir lieb ist! Joon ist eine Innovationsplattform, auf der verschiedenste Dinge gestestet werden, die dann spaeter bei Gefallen evtl. ihren Weg zu den Muttergesellschaften finden. Das momentane Netzwerk ist erst der Anfang und man darf gespannt sein, was einen hier noch alles erwartet. Ich sehe das weniger schwarz wie Du, denn die Joon hat in vielen Aspekten ein Alleinstellungsmerkmal gegenueber der Mitbewerber.

Natuerlich schlafen die verbleibenden "Europe Big 3" nicht. Es hat aber keiner so eine Kehrtwende hinbekommen im Vergleich der letzten Jahre wie AFKL, das muss man ihnen auch lassen. Jahrelang hoechst defizitaer und nun seit 1,5 Jahren in sehr vielversprechenden schwarzen Zahlen. Das Netzwerk wurde auf beiden Seiten um eine Vielzahl neuer Destinationen erweitert; die Flotte erneuert und modernisiert; Zuverlaessigkeit, Puenktlichkeit und Kunden-Zufriedenheit gesteigert; die Auslastung auf ein Niveau gesteigert, welches noch bei einigen anderen Airlines seinesgleichen sucht. Ein Ergebnis harter Arbeit aller Mitarbeiter und auch der engen Zusammenarbeit mit Flughaefen und Kunden geschuldet.

Dieser Beitrag wurde am 10.01.2018 11:24 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.01.2018 - 22:05 Uhr
Und damit fällt AF-KLM im europaweiten Fünfkampf weiter zurück.
Selbst die derzeit schwächelnde Ryanair hat im Dezember mehr Zuwachs geschafft, von Lufthansa und IAG ganz zu schweigen. Und mit gestärkter Eurowings (LH), NIKI-Übernahme (IAG) bzw. AB-Resten (EZY) werden diese jetzt noch weiter durchstarten. Joon wirkt dagegen eher wie ein laues Lüftchen. Und finanziell sind die Konkurrenten auch stärker aufgestellt.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

21.07. 13:56
Emirates

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)