Tianjin
Älter als 7 Tage

Airbus will A320-Produktion in China ausbauen

Foto
AirAsia Airbus A320neo, © Airbus

Verwandte Themen

PEKING - Airbus baut seine Produktion in China aus. Statt der bisherigen vier Maschinen sollen künftig monatlich sechs neue Flugzeuge der A320-Reihe das Airbus-Werk im chinesischen Tianjin verlassen, wie der Chef der Verkehrsflugzeug-Sparte, Fabrice Brégier, am Dienstag im Interview mit Bloomberg sagte.

Die A320-Reihe und die modernisierte Version A320neo sind die absatzstärkste Modellfamilie von Airbus. Weltweit will der Hersteller die Produktion der Jets wegen der starken Nachfrage bis Mitte 2019 auf 60 Maschinen pro Monat hochfahren.

Anfang 2019 soll die Produktion in Tianjin zunächst auf fünf Monatseinheiten steigen, ein Jahr später will Airbus den neuen Regelwert von sechs A320 erreichen. Seit 2008 hat Tianjin 354 A320 an Betreiber in China und Südost-Asien ausgeliefert, 2017 folgten ersten A320neo.

Airbus stellt die A320-Flieger in seinen Werken in Toulouse, Hamburg, Tianjin und in Mobile in den USA her. Zuvor hatten Bloomberg und die "Financial Times" berichtet, dass Airbus China auch an der Produktion des weltgrößten Passagierjets A380 beteiligen wolle.

Im Gegenzug solle China eine größere Zahl A380 ordern. Der Flieger verkaufte sich in den vergangenen Jahren kaum noch. Bloomberg zitierte am Dienstag einen französischen Politiker aus dem Umfeld des Präsidenten mit der Aussage, der A380-Deal mit China sei noch nicht unterschriftsreif.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: Airbus | 09.01.2018 12:59


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)