Transatlantikrouten
Älter als 7 Tage  

Icelandair nimmt Boeing 767 in die Flotte

KEFLAVIK - Icelandair ergänzt ihre Flotte um zwei Boeing 767. Die Großraum-Zweistrahler können 262 Passagiere befördern und kommen auf den wichtigsten Transatlantikrouten der Isländer zum Einsatz.

Die isländische Fluggesellschaft Icelandair vergrößert ihre Flotte: Zu den 26 vorhandenen Boeing 757 kommen erstmals zwei Boeing 767-300ER, die über das Drehkreuz Keflavik Europa und Nordamerika verbinden. Die neuen Zweistrahler bieten Platz für jeweils 262 Passagiere.

Die Kapazität erhöht sich damit auf den bedienten Strecken um bis zu 44 Prozent. Damit besteht die Flotte von Icelandair aus 28 Flugzeugen.

Foto
Icelandair Boeing 767 und 757, © Icelandair

Die beiden Boeing 767 wurden, passend zur restlichen Flotte von Icelandair, mit neuen Sitzen, persönlichem Inflight-Entertainmentsystem, WiFi und LED-Beleuchtung ausgestattet.

Eingesetzt werden die neuen Flottenmitglieder auf Verbindungen zwischen ausgewählten europäischen und nordamerikanischen Städten via Keflavik in Island.

Icelandair bedient 43 Ziele, davon 16 in den USA und Kanada. Das Routennetz hat sich seit 2009 fast verdreifacht, die Kapazität hat sich von 1,3 Millionen auf ca. 3,7 Millionen Passagierplätze erhöht. Während der Sommersaison bringt es die Airline auf bis zu 100 Abflüge pro Tag.

Mit dem Stopover-Programm von Icelandair haben Transatlantikpassagiere die Gelegenheit, zwei Urlaube auf einer Reise zu verbinden: Sie können auf dem Weg von oder nach Nordamerika bis zu sieben Nächte in Island bleiben, ohne dass sich der Flugpreis erhöht.

Icelandair punktet dabei mit kurzen Umsteigezeiten von 60 bis 90 Minuten in Island sowie der Möglichkeit, bereits in der Economy Class zwei Gepäckstücke à 23 Kilogramm einzuchecken. Zudem reisen Passagiere, von Nordamerika kommend, bereits in Keflavik schnell in den Schengenraum ein.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | 12.05.2016 08:18

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.05.2016 - 23:11 Uhr
Es muß nicht immer neu und modern sein, ein gebrauchter und bewährter Klassiker kann durchaus lohnend sein.
Beitrag vom 12.05.2016 - 10:34 Uhr
Icelandair besaß bereits Boeing 767-300ER: TF-LLA 2006-2008, TF-FIC 2004-2005, TF-FIA 2003-2004 und TF-FIB 2003-2011. Diese wurde also nicht jetzt 'erstmals' in die Flotte aufgenommen, sondern wieder.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)