Großbritannien
Älter als 7 Tage

Ryanair meldet erste Einigung mit Piloten

Foto
Ryanair Boeing 737-800, © Stansted Airport

Verwandte Themen

LONDON - Etappensieg für Ryanair: eine Mehrheit der britischen Piloten des Günstigfliegers hat einer Gehaltserhöhung von zwanzig Prozent zugestimmt. Die Entscheidung ist in einer geheimen Abstimmung gefallen, wie Ryanair in einer Presseerklärung mitteilt.

Demnach verhandelt Ryanair weiter mit der britischen Pilotengewerkschaft BALPA über deren Anerkennung als Tarifpartner. Beide Parteien haben sich laut Ryanair aber darauf geeinigt, dass die Gehaltserhöhungen an allen 15 Standorten bereits mit dem Januargehalt ausgezahlt werden.

Die Pressespecherin der BALPA, Nancy Jackson, hat eine grundsätzliche Einigung mit Ryanair gegenüber aero.de bestätigt.

Die britischen Piloten hatten eine Befriedung durch eine Gehaltserhöhung zuvor abgelehnt und als Vorbedingung weiterer Gespräche darauf bestanden, dass Ryanair die BALPA als Verhandlungspartner anerkennt.

In Irland hat laut Ryanair ebenfalls eine Mehrheit der Piloten der aufgestockten Gehältern zugestimmt. Den Piloten an den Standorten, die bereits abgestimmt haben, soll die Erhöhung mit dem Januargehalt ausgezahlt werden. Den verbleibenden 35 Prozent vorerst nicht. Bei rechtzeitiger Abstimmung sollen sie die Erhöhung ab Februar bekommen.

Ryanair bezeichnet in der Pressemitteilung die laufenden Verhandlungen mit dem Ryanair Irish Pilots Council der FORSA als "schleppend".

In Deutschland verhandelt die Pilotenvereinigung Cockpit mit dem irischen Billigflieger. Ein mehrstündiger Warnstreik am 22. Dezember 2017 blieb ohne größere Folgen.
© aero.de, boa | Abb.: Stansted Airport | 18.01.2018 16:27

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 22.01.2018 - 07:16 Uhr
Oder dass die ganzen KTV-ler jetzt drohen zu FR abzuwandern.

Neid ist die höchste Form von Anerkennung :)

In der Tat aber übrigens ein extrem gutes Signal für die KTV Kollegen und alle Piloten in Europa. Wenn selbst Ryanair ohne wirklich zu verhandeln 20% drauf legt können sich die anderen Firmen warm anziehen denn das wird der Maßstab sein zukünftig. Spohr hat bei Eurowings ja auch fast 20% drauf gelegt.
Die Welle aus USA wo Gewerkschaften Angebote von 20%+ kommentarlos ablehnen schwappt eben gerade zu uns rüber, das werden noch goldene Zeiten (und sehr sehr bittere für die kleinen Neider da draußen :D )
Beitrag vom 19.01.2018 - 11:30 Uhr
Es verhandelt die Tarifkommission der Ryanair, die in der VC als Dachorganisation organisiert sind, und nicht die VC.
Beitrag vom 19.01.2018 - 10:59 Uhr
... Noch nicht mal mit der VC (und nein, das ist nicht dasselbe).
...
In Deutschland verhandelt die Pilotenvereinigung Cockpit mit dem irischen Billigflieger.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)