Airlines
Älter als 7 Tage

Lufthansa startet 2018 mit mehr Passagieren

FRANKFURT - Der Geschäftsausbau nach der Übernahme von Air-Berlin-Teilen hat der Lufthansa  zum Jahresstart erneut mehr Passagiere zugetrieben.

Im Januar beförderte Europas größte Fluggesellschaft samt ihren Töchtern wie Swiss, Austrian Airlines und Eurowings knapp 8,7 Millionen Fluggäste und damit 10,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie sie am Freitag in Frankfurt mitteilte.

##chart[3][center][600]##
Dabei legten alle Gesellschaften des Konzerns zu. Allerdings blieben in den Fliegern im Schnitt etwas mehr Plätze frei. Die Sitzauslastung verschlechterte sich konzernweit um 0,4 Prozentpunkte auf 75,6 Prozent.

Der von der Air-Berlin-Pleite beförderte Trend zu steigenden Ticketpreisen hielt unterdessen an. Die Lufthansa berichtete von einem positiven Trend bei den währungsbereinigten Durchschnittserlösen.

Im Frachtgeschäft zeigte die Entwicklung erneut aufwärts. Die Verkehrsleistung stieg auf 807 Millionen Tonnenkilometer. Die Auslastung der Frachträume verbesserte sich um 0,9 Prozentpunkte auf 66,3 Prozent.
© dpa-AFX, aero.de | 09.02.2018 13:26


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)