"WirtschaftsWoche"
Älter als 7 Tage

Air Berlin verwertet Markenrechte

Foto
airberlin Schriftzug, © Ingo Lang

Verwandte Themen

BERLIN - Die Auflösung von Air Berlin schreitet voran. Vom Schokoherz bis hin zu Flugzeugmodellen kommt derzeit Inventar der insolventen Airline unter den Hammer. Nun werden die Markenrechte verwertet.

"Demnächst werden wir den Verkauf der Markenrechte und hunderter Internetadressen starten", sagte Insolvenzsachwalter Lukas Flöther der "WirtschaftsWoche". Schriftzug und Logo von Air Berlin seien "extrem bekannt und beliebt bei den Kunden". Daher sei wohl ein "ordentlicher Preis" mit den Rechten zu erzielen.

Kurz vor der Insolvenz hatte Air Berlin noch an einem neuen Markenauftritt gearbeitet, der mit einem Bären im Logo die Nähe zu Berlin ausdrücken sollte.
© aero.de | 18.01.2018 10:49

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.01.2018 - 22:59 Uhr
Nachdem der Name Air Berlin hauptsächlich mit der Pleite assoziiert wird - wer möchte da noch in Marken-Geraffel wie Schriftzüge, Logos oder Domains investieren?

Vielleicht sollten sie mal ein paar Menschen fragen, die außerhalb von Luftfahrtforen leben. Da assoziieren viele mehr als nur eine Airline Pleite. Schließlich sind ja auch Millionen Menschen fast 40 Jahre mit der Airline geflogen.

Bestreite ich nicht, aber welches *Unternehmen* möchte denn heute noch Millionen dafür ausgeben mit Air Berlin assoziiert zu werden? Domains und Markenrechte sollen ja nicht an ehemalige Kunden verkauft werden.

Bei solchen Sachen geht es ja oft um Leute, die vielleicht wie bei zB Eastern Airlines an ein Revival glauben oder um solche, die jetzt „billig“ zuschlagen, um die Rechte später teuer zu veräußern.
Beitrag vom 19.01.2018 - 13:36 Uhr
Mal was anderes, im Moment laufen ja die Auktionen der Air Berlin Artikel wie Trolleys, Sitze usw.
Die Gebote grad für Trolleys sind ja irrsinnig hoch, zum Teil weit über 1000.- Euro!
Hat von Euch auch schon jemand geboten?
Beitrag vom 19.01.2018 - 08:20 Uhr
Nachdem der Name Air Berlin hauptsächlich mit der Pleite assoziiert wird - wer möchte da noch in Marken-Geraffel wie Schriftzüge, Logos oder Domains investieren?

Vielleicht sollten sie mal ein paar Menschen fragen, die außerhalb von Luftfahrtforen leben. Da assoziieren viele mehr als nur eine Airline Pleite. Schließlich sind ja auch Millionen Menschen fast 40 Jahre mit der Airline geflogen.

Bestreite ich nicht, aber welches *Unternehmen* möchte denn heute noch Millionen dafür ausgeben mit Air Berlin assoziiert zu werden? Domains und Markenrechte sollen ja nicht an ehemalige Kunden verkauft werden.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)