Flugzeugbau
Älter als 7 Tage

Brexit: Airbus erwägt Lager-Aufstockung

Foto
Tom Williams, Executive Vice President (Programmes), Airbus, © Airbus S.A.S.
TOULOUSE - Airbus bereitet sich auf einen harten Brexit vor. Wenn der Konzern damit rechnen müsse, dass es beim Austritt Großbritanniens aus der EU im März 2019 und in einer Übergangszeit darüber hinaus an den Häfen und Flughäfen des Landes klemme, müsse er jetzt anfangen, seine Lager in Großbritannien aufzustocken.

Dies sagte der Chef des operativen Geschäfts der Verkehrsflugzeugsparte, Tom Williams, am Freitag in einer Videobotschaft an die Mitarbeiter des Konzerns. Dabei seien die Zulieferer des Konzerns bereits jetzt gut ausgelastet.

Airbus baut in Großbritannien unter anderem Tragflächen für all seine Verkehrsflugzeuge. Der Hersteller fürchtet, dass im Fall eines harten Brexit mit ungeklärten Handelsbeziehungen zur EU seine Lieferketten unterbrochen werden.

Airbus-Chef Tom Enders hatte den Brexit mehrfach stark kritisiert. Dennoch hatte er der Regierung jüngst schriftlich ein Bekenntnis zum langfristigen Engagement des Konzerns in Großbritannien übermittelt.
© dpa-AFX | 02.03.2018 21:41

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 03.03.2018 - 14:18 Uhr
Da wird es zu keinen Engpässen kommen.
GB wird Airbus schön behüten und versorgen und Airbus selbst will natürlich auch keine Engpässe.

Beitrag vom 03.03.2018 - 10:29 Uhr
Und diese müssten bis dahin erstmal gebaut werden!

Ein guter Job für die 3600 Leute, die sich nach Airbus Meinung künftig das Skrotum schaukeln sollen...
Beitrag vom 02.03.2018 - 21:54 Uhr
Ich bezweifle, dass Lager lange halten. Airbus strebt für 2018 Produktionsraten von 50-60 A320 und 10 A350 pro Monat an. Hinzu kommen noch etwa 5 A330 und ein A380.

Wenn man nur von einem Handelsstreit von einem Monat ausgeht, ist das schon eine riesige Menge an Flügeln, die gelagert werden müssten.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)