An-26
Älter als 7 Tage

Zahlreiche Opfer bei Absturz in Syrien

Verwandte Themen

MOSKAU - Beim Absturz einer russischen Transportmaschine in Syrien sind 32 Menschen getötet worden. Die Antonow An-26 verunfallte beim Landeanflug auf den Luftwaffenstützpunkt Hamaimim.

An Bord seien sechs Mann Besatzung und 26 Passagiere gewesen. "Sie sind alle tot", hieß es in einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

Russland nutzt den Stützpunkt nahe der Stadt Latakia am Mittelmeer seit 2015 für den Einsatz seiner Luftwaffe in Syrien. Im syrischen Bürgerkrieg unterstützt Moskau die Führung von Präsident Baschar al-Assad.
© dpa-AFX, aero.de | 06.03.2018 15:54


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)