"Rheinische Post"
Älter als 7 Tage

Eurowings legt Langstreckenziele ab Düsseldorf fest

Foto
Eurowings Airbus A330-200, © Eurowings

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - Der Lufthansa-Ableger Eurowings will mit seiner ab Herbst in Düsseldorf stationierten Flotte von sieben Langstreckenjets vorrangig Ferienziele direkt ansteuern. Dies berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Neue Ziele könnten 2019 den Flugplan ergänzen.

Danach wird Eurowings mit dem Winterflugplan zusätzlich zu den Zielen New York, Miami (Florida) und Fort Myers (Florida) auch noch diese Ziele anfliegen: vier Flughäfen in der Dominikanischen Republik, Havanna und Varadero in Kuba, dazu Barbados, Mauritius, Jamaika, die Seychellen und Cancun in Mexiko.

Die Langstreckenbasis in Köln wird Eurowings schließen. Die von dort angeflogenen Ziele Südafrika, Namibia, Bangkok und auch Las Vegas und Seattle in den USA werden ab Düsseldorf aber erst einmal nicht übernommen, ebenso wenig wie die früheren USA-Ziele von Air Berlin ab Düsseldorf, Boston, San Francisco und Orlando.

"Ab Sommer 2019 sind aber wieder neue Routen denkbar", heiße es bei Eurowings intern, berichtet die Redaktion.
© dpa-AFX, OTS | Abb.: Eurowings | 08.03.2018 08:20

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.03.2018 - 16:35 Uhr
Jetzt wo AB weg ist und kaum noch Konkurrenz auf der Langstrecke besteht wird halt dicht gemacht. Keine Gefährdung der LH in FM und MUC. Düsseldorf bleibt Ferienbucht. Ganz klar.

Das ab Köln oder Dus kein Gewinn gemacht wurde auf allen Strecken ist nicht glaubhaft. Da ja alle gestrichen werden ist das Marktbereinigung und Ticket Preis Sicherung für LH.

Prima die neue LH Welt. :(

Ich glaube nicht das CGN profitabel war/ist für EW langstrecke.

Auf langstrecke tun sich alle LCC schwer, man muss ja nur mal die Preise anschauen die EW da nimmt.
Ohne großen Premium anteil wird das nie profitabel.
Aber dafür bräuchte man interna, ich kann mir jedenfalls vorstellen das die ROuten max. break even waren.
Würde mich nicht wundern.
Beitrag vom 09.03.2018 - 16:06 Uhr
Außerdem wird ein Teil der Flotte nach München verlagert und damit einige Verbindungen, u.a. Windhoek und Bangkok.
Beitrag vom 09.03.2018 - 15:45 Uhr
"Die Langstreckenbasis in Köln wird Eurowings schließen. Die von dort angeflogenen Ziele Südafrika, Namibia, Bangkok und auch Las Vegas und Seattle in den USA werden ab Düsseldorf aber erst einmal nicht übernommen, ebenso wenig wie die früheren USA-Ziele von Air Berlin ab Düsseldorf, Boston, San Francisco und Orlando."

Läuft wohl nicht so gut ...

Wie kommen Sie darauf? Im Feb, bei gleicher Anzahl Flieger wie letztes Jahr, durch Optimierungen konnte ASK um 25% angeboten und annäherd abgesetzt werden (SLF -1%), stabil bei 83,4%. Hört sich nicht nach schlecht Laufen an. Das die (einige) Strecken wegfallen wundert nicht, EW hat ja auch weniger Flieger als AB.

Dieser Beitrag wurde am 09.03.2018 15:46 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)