Endmontagevorbereitung
Älter als 7 Tage  

A380-Sektionen für ANA treffen in Toulouse ein

TOULOUSE- In der Nacht zum Montag hat eine Flotte von sechs LKW-Spezialtransportern Sektionen und Flügel für die erste ANA-A380 nach Toulouse geliefert. Damit sind nun Bug-, Mittel- und Hecksektion sowie Flügel und Leitwerk am Endmontageort eingetroffen.

Das Flugzeug mit der Werknummer MSN262 soll 2019 an die japanische Fluggesellschaft ANA ausgeliefert werden, die 2016 drei A380-800 bei Airbus bestellt hatte. ANA will ihre A380 mit einer spektakulären "Honu"-Lackierung als grüne Meeresschildkröte dekorieren.

##html[173][center][425]##
Bisher betreiben 13 Airlines 222 Airbus A380. Das Programm hatte jüngst durch eine Nachbestellung von Emirates die zur Aufrechterhaltung der Produktionslinie dringend benötigten Neuaufträge gewinnen können. Airbus hatte bereits angekündigt, die Produktionsrate auf 0,5 Flugzeuge im Monat zu senken und Personal vom A380-Programm abziehen zu müssen.
© Sebastian Steinke / FLUGREVUE | Abb.: Airbus | 19.03.2018 12:15

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.03.2018 - 17:33 Uhr
das ist ja gut und schön: nur, warum ist das eine Meldung wert?
Beitrag vom 19.03.2018 - 15:32 Uhr
Bei dem Bild muss ich an Revell denken. Was mag der für einen Skill benötigen und vor allem, was kosten die ganzen farbdöschen für die Lackierung :-)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)