Flotten
Älter als 7 Tage  

AZUR air wächst mit der 737-900ER

Foto
AZUR air Boeing 737-900ER, © AZUR air

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - AZUR air Germany aus Düsseldorf erweitert ihre Flotte mit zwei Boeing 737-900ER. Ab dem Sommerflugplan fliegen die beiden Twins auf Kurz- und Mittelstrecken.

Das erste, bereits lackierte, Flugzeug befinde sich derzeit in der Übernahmekontrolle an einem ungenannten Ort und werde Mitte Februar nach Deutschland überführt, teilte AZUR air mit. Danach sei die deutsche Zulassung durch das Luftfahrt-Bundesamt geplant.

Ein zweites Flugzeug werde im März nach Düsseldorf kommen. Die beiden Boeing 737-900ER tragen künftig die deutschen Registrierungen D-AZUF und D-AZUG. Es dürften die ersten Boeing 737-900ER (Extended Range - erhöhte Reichweite) im deutschen Register sein. Bei AZUR ist die 737-900ER mit 215 Passagiersitzen in der Anordnung 3+3 bestuhlt.

"Mit den beiden Boeing 737-900ER werden wir unsere Kapazitäten auf der Kurz- und Mittelstrecke ausweiten können und unseren Kunden, gemeinsam mit unseren Veranstalterpartnern ein besseres Produkt anbieten können", sagte Alper Altun, Geschäftsführer der AZUR air in Düsseldorf.

Die deutsche Charterairline, die im April 2016 gegründet wurde, erhielt Ende Juni 2017 ihre Betriebsgenehmigung (AOC) und befördert seitdem durchschnittlich über 30.000 Passagiere pro Monat zu Strandzielen in Spanien, Griechenland, Ägypten, der Türkei und der Dominikanischen Republik.

Im Winter ergänzt Varadero (Kuba) das Programm. Aktuell besteht die Flotte der AZUR air aus drei Boeing 767-300ER-Großraumjets.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | 17.01.2018 14:38

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 18.01.2018 - 12:03 Uhr
Bißchen weniger, innere Kabinenbreite AFAIK 3,53m gegenüber 3,68m beim Airbus - aber von der Sache stimmt das schon; die paar Zentimeter pro Sitz und im Gang sind spürbar, z.B. wenn man beim Boarden am Gang sitzt - da wird man deutlich seltener angerempelt.

Das ist aber bei allen B737 so und kein Novum der zehntürigen -900ER.Ist aber möglicherweise einer der Gründe, warum die Boeing etwas weniger Sprit verbraucht. Ich meine mich zu erinnern, daß bei voller Hütte die B738 3,8 und der A320 4,1 Liter pro Pax und 100km verbraucht. (Quelle müßte ich suchen, hab aber im Moment nicht die Zeit...)
Beitrag vom 18.01.2018 - 11:43 Uhr
Der Sitzabstand ist in etwa gleich aber der Rumpfdurchmesser ist beim Airbus 19 cm größer. Wenn es eng wird, ist jeder cm weniger doppelt schlechter - gefühlt.
Beitrag vom 18.01.2018 - 09:11 Uhr
Mit 215Pax in einer B737-9ER dürfte man sich wie die sprichwörtliche Ölsardine fühlen, nur ohne Öl!

Du meinst ungefähr so wie 180 Pax im A320 oder 230+ im A321?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)