Flugzeugbau
Älter als 7 Tage

Boeing toppt Airbus bei Aufträgen und Auslieferungen

Foto
Singapore Airlines Boeing 787-10, © Singapore Airlines

Verwandte Themen

SEATTLE - Boeing hat im ersten Quartal netto 221 Aufträge für neue Flugzeuge an Land gezogen, fünfmal mehr als Airbus. Stärkstes Zugpferd ist die 737 MAX, auf die allein 168 Aufträge entfallen.

Großbestellungen von Jet Airways, Turkish Airlines und von Kunden, die ihre Namen noch nicht im öffentlichen Auftragsbuch lesen wollen, verhalfen Boeing zu einem guten Start in das Jahr 2018. Den 255 Auftragseingängen standen im ersten Vierteljahr nur 34 stornierte Flugzeuge gegenüber.

Airbus musste sich von Januar bis Ende März mit 45 Nettoneuaufträgen begnügen, die allerdings eine wichtige Bestellung von Emirates über 20 A380 einschließen.

Technische und logistische Probleme im A320neo-Programm führten dazu, dass Airbus 2018 bisher erst 121 Flugzeuge auslieferte, 15 weniger als im Vorjahrsquartal. Boeing konnte die Auslieferungen hingegen um 15 auf 184 Airliner steigern und übergab unter anderem die erste 787-10 an Singapore Airlines.

Vor dem Hintergrund neuer Bilanzierungsvorschriften korrigierte Boeing seinen ausgewiesenen Auftragsbestand um 66 auf 5.835 Flugzeuge.

Vergangenes Jahr zog Airbus dank 776 Auftragseingängen im Dezember in letzter Minute an Boeing vorbei, lieferte 2017 mit 718 Flugzeugen aber 45 weniger aus als der amerikanische Wettbewerber.
© aero.de | 11.04.2018 09:50


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)