Hersteller
Älter als 7 Tage

Turkish Airlines-Dreamliner fliegen mit GEnx-Triebwerken

Foto
Turkish Airlines in Istanbul Atatürk, © TAV

Verwandte Themen

ANTALYA - Triebwerke von GE Aviation sollen die Dreamliner antreiben, die Turkish Airlines im März bestellt hat. Die Airline hat Boeing einen Auftrag für 25 787-9 erteilt und sich die Option auf weitere fünf Flugzeuge gesichert.

Mit GE Aviation hat die Airline zudem einen Wartungsvertrag für die kommenden 15 Jahre abgeschlossen. GE Aviation hat eigenen Angaben zufolge seit dem Programmstart vor 15 Jahren insgesamt über 2.000 GEnx-Treibwerke verkauft.

Die Entscheidung von Turkish Airlines für GE Aviation fällt in eine Zeit, in der die konkurrierenden Triebwerkhersteller Pratt & Whitney und Rolls-Royce mit ihren Erfogsmodellen kämpfen.

Die Probleme von Pratt & Whitney bringen den Lieferplan für A320neo in Verzug und zwingen Airlines, ihre Flugzeuge vorübergehend zu grounden. Der 787-Antrieb Trent 1000 kämpft ebenfalls mit Abnutzungserscheinungen - Airlines sind deswegen auch hier zu Inspektionen und ungeplanten Pausen gezwungen.
© aero.de (boa) | 26.04.2018 13:46


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)