Airlines
Älter als 7 Tage

Ryanair richtet Basis in Düsseldorf ein

Foto
Kenny Jacobs, © Ryanair

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - Ryanair heftet sich in Düsseldorf an die Fersen von Eurowings und ihrer eigenen Beteiligung Laudamotion. Die Airline stationiert an ihrer elften deutschen Basis ein Flugzeug und fliegt nun auch nach Alicante und Malaga.

"Diese neuen Ryanair-Strecken werden zusätzlich zu der täglich betriebenen Strecke nach Palma de Mallorca angeboten, die zu Beginn des Jahres verkündet wurde, sowie zu den zwölf durch Laudamotion betriebenen Strecken", teilte Ryanair mit.

Laudamotion, die ehemalige Air-Berlin-Tochter Niki, soll in Ryanair aufgehen und stellt mit Schützenhilfe des irischen Günstigfliegers ein umfangreiches Flugprogramm in Düsseldorf zusammen. Auch Tuifly will 2018 in Düsseldorf expandieren.
© dpa-AFX, aero.de | 26.04.2018 14:42

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.04.2018 - 13:27 Uhr
Das muss man FR lassen, Marktchancen erkennen die sofort. Man kann jetzt täglich DUS ALC fliegen. Das hat die Konkurrenz seit Jahren verschlafen. Meine Prognose: Volle Auslastung.
Beitrag vom 26.04.2018 - 21:25 Uhr
Natürlich wird Laudamotion in FR aufgehen, was sonst.
Interessant ist eigentlich nur die Frage ob dann FR A321LRneo ordert, wenn die Optionen auf B737max alle gezogen sind.
Das wird m. E. nur dann der Fall sein, wenn FR in das Langstreckengeschäft Richtung USA einsteigt. Die Zubringerrolle für DY wird sich nach dem Verkauf der Norwegian erledigt haben.

Könnte auch sein dass O'Leary und Lauda Langstreckenflüge planen man braucht nur dass richtige Gerät A321LR oder A330 die wären gebraucht schnell verfügbare Flieger,
O'Leary träumt ja schon lange von Langstreckenflügen.
Könnte mit Laudamotion was werden.Lauda bringt dazu genug Erfahrung mit.
Beitrag vom 26.04.2018 - 21:12 Uhr
Laudamotion wird bis Ende des Jahres bis auf 30 Jets ausgebaut bis nächsten Sommer sogar bis auf 40,es bleibt auch eine eigenständige Airline ist vertraglich vereinbart worden.
Dazu haben Lauda und O'Leary bei einer Pressekonferenz auch gesagt dass man in kürze mit Airbus Gespräche aufnehmen wird um neue Flugzeuge zu ordern.es war die Rede von 50-100 Jets .
Das Laudamotion in Ryanair aufgeht hat irgendjemand in den Raum gestellt der keine Ahnung hat von den Verträgen,
Wurde ja alles klipp und klar bei der Pressekonferenz gesagt man sollte hinhören wenn die beiden Herren was sagen.
Lauda und O'Leary sind clevere Geschäftsleute und ziehen durch was sie sagen


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)