Embraer
Älter als 7 Tage  

KC-390-Prototyp schwer beschädigt

SAO PAULO - Bei Bodentests am Embraer-Werksflughafen Gavião Peixoto kam der KC-390-Prototyp 001 von der Bahn ab.

Bei einer ersten Begutachtung des Militärtransporters nach dem Vorfall am 5. Mai haben sich nach Angaben von Embraer beträchtliche Schäden an allen drei Fahrwerken sowie an der Rumpfstrukur gezeigt.

##html[188][center][425]##
Allerdings hätten erste Analysen ergeben, dass sich das Flugzeug sowie alle Systeme gemäß der Designcharakteristika normal verhielten.

Der brasilianische Flugzeughersteller überprüft nun den Zeitplan für die weiteren Zulassungstests. Untersucht wird auch die Möglichkeit, einige Tests auf den Prototyp 002 und das erste Serienflugzeug zu übertragen.

##html[189][center][425]##
Noch geht Embraer aber davon aus, dass die erste Auslieferung des Militärtransporters an die brasilianische Luftwaffe sowie die finale operationelle Fähigkeit im vierten Quartal 2018 machbar sind.
© FLUG REVUE - UE | 11.05.2018 14:07

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.05.2018 - 21:21 Uhr
Allerdings hätten erste Analysen ergeben, dass sich das Flugzeug sowie alle Systeme gemäß der Designcharakteristika normal verhielten.

Na ja, wenn ich mein Flugzeug 300 m hinter der Piste auf dem Bauch liegend in der Wiese wiederfinde, und alles hat gearbeitet wie erwartet, dann würde ich, glaube ich, nochmal einen Blick in die Designcharakteristika werfen...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)