Jubiläum
Älter als 7 Tage

Wien feiert 100-Jahre Flugpost

WIEN - Im März 1918 startete in Wien die erste regelmäßige Luftpostlinie der Welt. Zum Jubiläum eröffnete der Flughafen Wien am Montag eine Sonderausstellung.

Geflogen wurde mit Flugzeugen aus österreichisch-ungarischer Produktion wie der Albatros und Öffag C1, sowie mit Hansa-Brandenburg C1-Maschinen. Ausgangspunkt der Fluglinie war der damalige Flughafen Aspern. Die täglich bediente Strecke führte von Wien über Krakau und Lemberg nach Kiew.

Foto
Öffag C1 "Frachter" (Symbolbild), © FWAG

"Mit der weltweit ersten regelmäßigen Luftpostlinie und ersten in größerer Stückzahl erbauten Flugzeugtypen war Österreich ein wichtiger Entwicklungstreiber in der Geschichte der Fliegerei und hat vor 100 Jahren Luftfahrtgeschichte geschrieben", sagte Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG. anläßlich der Ausstellungseröffnung.
 
Bereits damals entwickelte der Luftfahrtstandort Wien wichtige Verkehrswege in den Osten. Heute sei der Flughafen Wien eines der bedeutendsten Verkehrsdrehkreuze nach Osteuropa und ein Wirtschafts- und Logistikmotor für den internationalen Reise- und Warenverkehr, so Offner am Montag.

Die Ausstellung im Terminal 3 ist noch bis Ende September zu sehen. Der Besuch ist kostenfrei.
© aero.at | 14.05.2018 16:20


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)