Langstrecke
Älter als 7 Tage

Austrian: Neustart nach Tokio

WIEN - Nach zweijähriger Unterbrechung fliegt Austrian Airlines seit Dienstag wieder nach Tokio-Narita. Auf der langjährigen Tradionsstrecke pendelt fünfmal wöchentlich eine Boeing 777-200ER.

"2016 mussten wir die Strecke nach Tokio aufgrund des Wirtschaftsabschwungs und des Währungsverfalls in Japan einstellen. Jetzt sind die Marktbedingungen deutlich besser. Es gibt wieder Potenzial", erklärte Stephan Linhart, Senior Director Sales Austria & Slovakia in einer Aussendung der Lufthansa-Tochter.

Foto
Austrian Boeing 777 mit neuer Livery, © Austrian Airlines

Zur Inbetriebnahme neuer Strecken nach Nordamerika, Kuba und China musste Austrian 2016 aus Kapazitätsgründen zwei wirtschaftlich schwache Destinationen vom Netz nehmen: Delhi und Tokio. Während in Delhi Allianzpartner Air India einsprang, blieb Tokio unbedient.

Kurs OS51/52 startet Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag um 17:55 Uhr mit Anschluss an des Nachmittagsdrehkreuz der Austrian und am Sonntag um 13.40 Uhr im Anschluss an ihr Mittagsdrehkreuz. Die Rückkehr erfolgt jeweils am Folgetag um 18:35 Uhr beziehungsweise 15:45 Uhr (Montag).

Auf der Transfer-intensiven Strecke erwartet Austrian bis Ende der Sommersaison rund 57.000 Passagiere. Wichtigste Transferziele seien Innsbruck, Mailand, Prag und Zagreb. Im Winter wird die Strecke nicht geflogen.
© aero.at | 15.05.2018 11:53

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.05.2018 - 12:00 Uhr
ein großer Erfolg für die AUA wieder nach Tokyo fliegen zu dürfen.
Und gerade noch rechtzeitig, bevor die ANA nun auch ab Herbst einen Nonstop Kurs von Haneda nach Wien anbieten wird


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

26.05. 12:10
Emirates

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)