Open Sky-Abkommen
Älter als 7 Tage

Delta kehrt nach Indien zurück

ATLANTA - Drei Jahre nach dem Stopp ihrer Indienflüge plant Delta Air Line für 2019 die Wiederaufnahme einer Direktverbindung zwischen den USA und Mumbai. Die Flüge wurden 2015 eingestellt.

Der zuletzt über Amsterdam geführte Dienst sei an "Wettbewerbsnachteilen mit den subventionierten Golfcarriern" gescheitert. Nach langen Verhandlungen konnte Delta den Streit mit den Regierungen der Golfstaaten nunmehr beilegen.

Foto
Delta Air Lines, © Delta

Noch keine Angaben machte der Skyteam-Carrier zu den geplanten Routen. Laut Delta-Chef Ed Bastian sollen auch die Codeshares mit Jet Airways ausgebaut werden, mit zahlreichen Anschlüssen innerhalb Indiens. Einzelheiten zu ihrem neuen Indienflugplan will Delta im Herbst bekannt geben.

In einer Pressemitteilung betonte Delta, ihre Rückkehr in den indischen Markt sei erst durch ein neues Open Skies-Abkommen mit den betroffenen Staaten möglich geworden.

Teil des Abkommens sei ein Verzicht der Golfcarrier auf weitere "Fifth-freedom-Routen" in die USA über Europa. Dazu plant Delta auch die Wiederaufnahme ihrer 2016 eingestellten Flüge von Atlanta nach Dubai.
© aero.at | 27.05.2018 10:48

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.05.2018 - 10:12 Uhr
Auf die Routen bin ich auch gespannt. Vor allem ist es interessant um die Behauptungen von Ed Bastian zu überprüfen. Es wird spannend sein was der Kunde wählt wenn er z. B. nach Chennai möchte. Umsteigen im Mumbai, umsteigen in Dubai oder evtl. bietet DL einen Direktflug an....

Der Flug von ATL nach DXB wird meiner Meinung nach aber auch nach beim zweiten Anlauf nicht funktionieren. DXB ist kein Zielflughafen sondern ein Umsteigeflughafen und für Delta-Passagiere ohne Anschluss folglich nicht interessant.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)