Länge für London
Älter als 7 Tage

Qatar Airways will weitere Airbus A350-1000

Foto
A350-1000 Auslieferung an Qatar Airways (Fabrice Brégier, Akbar Al-Baker, Chris Cholerton), © aero.de (boa)

Verwandte Themen

TOULOUSE - Der Airbus A350 geht in die Verlängerung: Qatar Airways hat in Toulouse die erste A350-1000 in Empfang genommen. Der Großraumjet ist sieben Meter länger als das Basismodell A350-900, das vor vier Jahren ebenfalls zuerst an Qatar Airways ging. Erstes Streckenziel der A350-1000 wird London.

"Die A350-1000 fasst 44 Passagiere mehr als die A350-900 und die Kosten pro Passagier und Kilometer sind extrem niedrig - das Flugzeug passt genau in unser Streckennetz und Portfolio", sagte Airlinechef Akbar Al-Baker in Toulouse.

Al-Baker ist von dem Neuen so angetan, dass er darüber nachdenkt, einige A350-900-Aufträge auf die A350-1000 umzuwandeln. Qatar Airways erwartet dieses Jahr insgesamt sechs A350-1000.

Der erste A350-1000 ist das 16. Flugzeug, das mit der von Qatar Airways entwickelten QSuite ausgestattet wurde. Die Einrüstung der neuen Business Class verzögerte die Auslieferung der MSN088 um mehrere Monate.

Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Rolls-Royce Trent XWB-97 (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Qatar Airways Airbus A350-1000 (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways (© aero.de (boa))
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways (© Qatar Airways)
Auslieferung des ersten Airbus A350-1000 an Qatar Airways

Qatar Airways legt die A350-1000 für 327 Passagiere aus und hat 37 Flugzeuge bestellt. Auf den 283-Sitzer A350-900 entfallen 39 Aufträge, 21 Flugzeuge sind aus diesem Los bereits bei Qatar Airways im Einsatz. Ab 24. Februar übernimmt die A350-1000 laut Al-Baker den London-Umlauf QR15, den Qatar Airways derzeit noch mit einer A350-900 fliegt.

Gegenspieler der Boeing 777(X)

Airbus liegen für die  A350-1000 derzeit 169 Bestellungen von sieben Airlines vor, auch die Qatar-Airways-Beteiligungen Cathay Pacific und LATAM planen mit dem Flugzeug.

"Wir haben starke Kunden, die unsere A350-1000 stützen", sagte der scheidende Chef der Airbus Verkehrsflugzeugsparte Fabrice Brégier. Airbus werde in der Vermarktung "aggressiver vorgehen" und Airlines "die Vorteile unseres Flugzeuges gegenüber der Boeing 777 erklären".
© aero.de | Abb.: Qatar Airways | 20.02.2018 15:56

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.02.2018 - 11:08 Uhr
787:
• Grössere Fenster mit stufenlos einstellbarem ND-Filter
• Eleganteres Kabinen-Design schon bei einfachster Ausstattung
• Geringerer Innenlärmpegel
• Angenehmerer Luftdruck auf Reiseflughöhe
• Höhere Luftfeuchtigkeit
• Trommelfell-schonenderer Druckausgleich beim Sinkflug
• Keine lauten Trittgeräusche im Gang
• Trotz grosser Gepäckfächer mehr Kopffreiheit auf den A+K seats

Aber klar, alles subjektives Blabla!

Bekommen Sie ne Verkaufsprovision? ;-)
Beitrag vom 21.02.2018 - 11:07 Uhr

Bin neulich das erste Mal mit einem A350-900 geflogen. Mag ja sein, dass der Flieger für die Airlines ganz toll ist, aus Pax-Sicht ist er in Sachen Komfort gegenüber der 787 ein Rückschritt. Bin sehr gespannt auf die 777-9.

Alles subjektive Empfindung und allgemeines BlaBlabla ...

787:
• Grössere Fenster mit stufenlos einstellbarem ND-Filter
• Eleganteres Kabinen-Design schon bei einfachster Ausstattung
• Geringerer Innenlärmpegel
• Angenehmerer Luftdruck auf Reiseflughöhe
• Höhere Luftfeuchtigkeit
• Trommelfell-schonenderer Druckausgleich beim Sinkflug
• Keine lauten Trittgeräusche im Gang
• Trotz grosser Gepäckfächer mehr Kopffreiheit auf den A+K seats

Aber klar, alles subjektives Blabla!

Der letzte Satz ist tatsächlich der mit am meisten Relevanz.

Die höhere Luftfeuchte hat angeblich der A350 - aber da fühle ich mich generell nach jedem Flug trocken, egal ob A350 oder B787.
Die A350 war innen imo deutlich leiser als die B787.

Größere Fenster? Das betrifft 2 von 9 Plätzen und mal ehrlich, kein Vielflieger wählt fensterplätze.
Größere Gepäckfächer sind mir auch nicht augefallen, bei long haul auch weniger ein problem als bei LCCs.

Luftdruck und Anflug ist wohl airline/flug spezifisch und nicht pauschal auf dem Flugzeugtyp fest zu machen.

Der wesentliche unterschied: in eco ist die B787 extrem unbequem und eng.
Wer meint sich wegen größerer Fenster und subjektiver Kopffreiheit (höre ich zum ersten mal, ist mir auch nie so vorgekommen, wobei ich Boeing zugestehe das sie im Kabinendesign vorne sind) auf einen engeren Sitz zu setzen, bitte.
Beitrag vom 21.02.2018 - 09:41 Uhr

Bin neulich das erste Mal mit einem A350-900 geflogen. Mag ja sein, dass der Flieger für die Airlines ganz toll ist, aus Pax-Sicht ist er in Sachen Komfort gegenüber der 787 ein Rückschritt. Bin sehr gespannt auf die 777-9.

Alles subjektive Empfindung und allgemeines BlaBlabla ...

787:
• Grössere Fenster mit stufenlos einstellbarem ND-Filter
• Eleganteres Kabinen-Design schon bei einfachster Ausstattung
• Geringerer Innenlärmpegel
• Angenehmerer Luftdruck auf Reiseflughöhe
• Höhere Luftfeuchtigkeit
• Trommelfell-schonenderer Druckausgleich beim Sinkflug
• Keine lauten Trittgeräusche im Gang
• Trotz grosser Gepäckfächer mehr Kopffreiheit auf den A+K seats

Aber klar, alles subjektives Blabla!

Da Du ja meine Antwort leider ignorierst noch mal in Bezug auf die hier passende Qatar:


787: Pitch 31 Width 17.2
A350: Pitch 31-32 Width 18.0

• Angenehmerer Luftdruck auf Reiseflughöhe
• Trommelfell-schonenderer Druckausgleich beim Sinkflug

A350 wie auch 787 haben beide ~1800m / 6000ft

• Höhere Luftfeuchtigkeit

Auch der A350 hat eine um 20% erhöhte Luftfeuchtigkeit

Dieser Beitrag wurde am 21.02.2018 09:42 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)