"Mitteldeutsche Zeitung"
Älter als 7 Tage

Leipzig/Halle übernimmt gestrandeten PIA-Airbus

Foto
Flughafen Leipzig-Halle, © Deutsche Lufthansa AG

Verwandte Themen

LEIPZIG - Der Flughafen Leipzig/Halle will einen dort gestrandeten Airbus A310 der pakistanischen Airline PIA übernehmen.

"Wir wollen den Flieger unter anderem für Feuerwehrübungen nutzen und an Filmgesellschaften vermieten", sagte ein Flughafensprecher der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe). PIA habe inzwischen die Triebwerke an einen anderen Käufer veräußert.

Der ausrangierte Airbus steht bereits seit Dezember 2016 auf einem Vorfeld des Airports Leipzig/Halle und sollte ursprünglich an ein deutsches Museum veräußert werden. Inzwischen sollen Parkgebühren im sechsstelligen Bereich für den Flieger aufgelaufen sein.

Der frühere PIA-Chef Bernd Hildenbrand hatte das Flugzeug in Leipzig abstellen lassen. Nachdem sich die Wege Hildenbrands und der Airline 2017 trennten, war zunächst unklar, was mit Airbus passieren würde.
© dpa-AFX, aero.de | 11.06.2018 08:35


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)