Historische Streckenführung
Älter als 7 Tage

Air India überfliegt auf Israel-Strecke Saudi-Arabien

Foto
Air India Boeing 787 Dreamliner, © Ingo Lang

Verwandte Themen

TEL AVIV - Eine Maschine der indischen Fluggesellschaft Air India hat auf der Strecke nach Israel erstmals Saudi-Arabien überflogen. Israels Transport- und Geheimdienstminister Israel Katz sprach von einem "historischen Flug", wie sein Sprecher am Freitag mitteilte.

Mit dem Flug endete ein jahrzehntelanges Überflugverbot auf der Strecke. Israel und Saudi-Arabien unterhalten offiziell keine diplomatischen Beziehungen.

Die indische Maschine landete am Donnerstagabend auf dem internationalen Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv. Air India wird künftig dreimal wöchentlich Direktflüge zwischen Neu Delhi und Tel Aviv anbieten und dafür den Luftraum über Saudi-Arabien nutzen. Damit verkürzt sich die Flugzeit zwischen beiden Ländern um rund zwei Stunden auf etwa sieben Stunden.

Minister Katz sagte: "Wir feiern die Stärkung der Verbindung mit Indien und die erste zivile Verbindung mit Saudi-Arabien und den Golfstaaten."

Foto
Air India Flug 139, © FlightAware

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu betont immer wieder, hinter den Kulissen gebe es eine Annäherung Israels an mehrere arabische Staaten. In Medienberichten hatte es zuletzt geheißen, Israel und Saudi-Arabien wollten eine Allianz gegen den gemeinsamen Feind Iran schmieden.

Das bisherige Überflugverbot basierte darauf, dass Saudi-Arabien wie andere arabische Länder Israel als Staat nicht anerkennt. Als Konsequenz mussten Fluggesellschaften auf der Route nach Tel Aviv den saudi-arabischen Luftraum umfliegen.

Die israelische Fluggesellschaft El Al fliegt auf ihrer Route von Tel Aviv in das indische Mumbai einen Umweg. Auch sie hofft nun nach Medienberichten auf eine Überflugerlaubnis Saudi-Arabiens.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: Flightaware.com | 23.03.2018 08:19

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.04.2018 - 04:21 Uhr
Indische Airlines fliegen aber heute schon jeden Tag über Pakistan.
Beitrag vom 23.03.2018 - 08:57 Uhr
Wenn sich dann Indien und Pakistan besser verstehen, dann kann das Routing noch mal verkürzt werden.

Und dann muss man sich noch mit dem Iran aussöhnen, damit man Richtung Großkreis kommt.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)