Zweiter Airport im Stadtstaat
Älter als 7 Tage  

Singapur-Seletar erweitert Abfertigung

SINGAPUR - Singapur erweitert seine Abfertigungsmöglichkeiten. Am Flughafen Seletar, neben dem Drehkreuz Changi der zweite Verkehrsflughafen der Millionenmetropole, öffnet bis Jahresende ein Neubauterminal. Seletar soll Changi entlasten und regionale Flugverbindungen abnehmen.

Das neue Passagierterminal sei bereits behördlich abgenommen worden, sodass seine Inbetriebnahme bis Jahresende staffinden könne, meldete der Flughafen Seletar.

Das neue Terminal hat 10.000 Quadratmeter Fläche und versechsfacht den Abfertigungsbereich. Bis zu 700.000 Fluggäste können damit pro Jahr ab Seletar starten oder landen, sodass das in den nächsten Jahren erwartete Wachstum bewältigt werden kann.

##html[204][center][425]##
Singapurs zweiter Verkehrsflughafen Seletar (IATA-Code: XSP, ICAO-Code: WSSL) arbeitet rund um die Uhr und liegt auf einer 160 Hektar großen Fläche.

Wie das benachbarte Drehkreuz Changi gehört Seletar der Betreibergesellschaft Changi Airport Group. Der im Norden Singapurs gelegene Flughafen, ein früherer Stützpunkt der Luftstreitkräfte, dient bislang vor allem dem Geschäftsreiseverkehr, als Werftflughafen und Gewerbegebiet.

So hat Rolls-Royce hier eine neue Triebwerksfabrik errichtet. Das neue Terminal ist deshalb auch für die Abfertigung von Privatjets und Charterflügen ausgelegt.

Hauptsächlich werden an den drei gebäudenahen Gatepostionen aber Regionalflüge abgefertigt, von denen heute 20 pro Tag ab Changi nach Subang, Ipoh und Kuantan starten, die künftig nach Seletar verlagert werden. Damit gewinnt auch das ebenfalls erweiterte Changi zusätzliche Slots.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Changi Airport Group | 05.07.2018 08:13


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)