Argentinien
Älter als 7 Tage

Iberia erhöht Frequenz nach Lateinamerika

Foto
Iberia Airbus A340-600, © Iberia Airlines

Verwandte Themen

MADRID - Iberia bietet im Winterflugplan sechs Flüge pro Woche mehr von Madrid nach Buenos Aires und Mexiko Stadt an.

Mit den neuen Flügen erhöht die Airline ihre Kapazität auf der Strecke Madrid-Buenos Aires um 90.000 Sitze auf insgesamt 625.000 pro Jahr. Siebzehn Mal pro Woche und damit drei Mal öfter als bisher wird sie die beiden Metropolen verbinden. Ausgeführt werden die Flüge mit A330-200.

Die Strecke Madrid-Mexiko Stadt wird Iberia im Winterflugplan ebenfalls siebzehn Mal pro Woche anbieten - auch hier drei Mal öfter als bisher. Diese Flüge führt sie mit A340-600 aus. Die Kapazität auf dieser Strecke steigt damit um 30.000 Sitze pro Jahr. Die gesamte Kapazität auf dieser Strecke kommuniziert die Airline nicht.

Iberia verbindet Europa und Lateinamerika seit 1946. Gleichwohl nimmt die Konkurrenz auf Strecken zwischen den beiden Kontinenten zu. Billigflieger wie Norwegian Air und Level stehen in den Startlöchern, um in dieses Geschäft einzusteigen.

© aero.de (boa) | 21.08.2018 10:11

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.08.2018 - 11:47 Uhr
Iberia = Level

Die Konkurrenz dürfte sich in Grenzen halten, so wie bei LH / Eurowings. Ausserdem fliegt Level von Barcelona, Iberia von Madrid.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)