Flottenerneuerung
Älter als 7 Tage

Kuwait Airways plant mit Airbus A350-1000 und A330neo

Foto
Airbus A350-1000, © Airbus

Verwandte Themen

TOULOUSE - Airbus kann mit einem Großauftrag von Kuwait Airways rechnen. Auf Basis einer bestehenden Grundsatzvereinbarung will die Airline 28 neue Flugzeuge zur Erneuerung ihrer Flotte bestellen. Der Deal umfasst Langstreckenflugzeuge der Serien A350 und A330neo ebenso wie A320neo und A321neo.

Nach der Lieferung zehn neuer Boeing 777-300ER löste Kuwait Airways ihre vier Flieger starke Teilflotte A340-300 komplett auf. Eine verbliebene 747-400 setzte Kuwait Airways 2018 nur noch sporadisch ein.

Laut übereinstimmender Medienberichte ist Kuwait Airways nun auch mit Airbus handelseinig: die Airline stockt eine Grundsatzvereinbarung aus dem Dezember 2013 um drei auf 28 Flugzeuge auf. Der Auftrag soll fünf A350-1000, acht A330neo, fünf A320neo und zehn A321neo umfassen. Die ersten Auslieferungen sollen in die erste Jahreshälfte 2019 fallen.

Kuwait Airways stand in Europa zuletzt stark in Kritik, weil die Airline israelischen Passagieren die Beförderung verweigert.

© aero.de | Abb.: Airbus | 07.10.2018 09:42

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 07.10.2018 - 14:01 Uhr
Endlich wieder eine A350 Bestellung - derzeit laufen Aufträge fast nur noch im Single Aisle Bereich ein.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)