Dubai World Central Airport
Älter als 7 Tage

Dubai: DWC wächst langsamer als geplant

DUBAI - Ab 2025 sollte der internationale Al Maktoum-Flughafen in Dubai - auch Dubai World Central Airport genannt - eine Kapazität für 130 Millionen Passagiere pro Jahr haben. Nun hat die Regierung bekanntgegeben, dass diese Erweiterung nicht vor 2030 abgeschlossen wird.

Der zweite Flughafen in Dubai öffnete 2010 seine Bahn für den Frachtverkehr, 2013 brachte Wizz Air die ersten Passagiere. Einmal fertig gestellt soll der "Dubai World Central Airport" (DWC) den Dubai International Airport (DXB) an Größe und Schönheit überbieten.

Foto
Der Tower des Dubai World Central Airports, © Dubai Airports

Über die eigentliche Kapazität liefern selbst die offiziellen Quellen unterschiedliche Angaben. Laut Flughafenverwaltung soll der DWC einmal zwischen 160 Millionen und 240 Millionen Passagieren als Durchlauf dienen. Die Regierung von Dubai wünscht sich in einer Pressemeldung eine Kapazität für jährlich 260 Millionen Passagiere.

Im ersten Halbjahr 2018 passierten nach Angaben der Flughafenverwaltung knapp 520.000 Reisende den Mega-Hub in spe, er verfügt derzeit über eine Start- und Landebahn. Zum Vergleich: für den Dubai International Airport erwartet sie für das gesamte Jahr 2018 über 90 Millionen Passagiere.

2025 sollte der neue Flughafen den alten darin schon übertreffen und nach einer ersten Phase der Erweiterung bereits 130 Millionen Passagieren als Anlauf- und Umsteigepunkt dienen. Einhundert Airbus A380 sollten dann laut Flughafenverwaltung gleichzeitig dort Platz finden.

Foto
Der Dubai World Central Airport als Modell, © Dubai Airports

Diese Pläne hat die Regierung nun jedoch nach hinten verschoben und projiziert das 130-Millionen-Passagiere-Ziel nun auf das Jahr 2030. Dass es ihr nach wie vor Ernst ist mit dem Projekt des größten Flughafens der Welt, demonstriert sie mit einer Ausschreibung.

Demnach soll das Management Anfang 2019 darüber entscheiden, welches Unternehmen den Zuschlag bekommt, die Infrastruktur auf über 1,7 Millionen Quadratmetern zusammenhängender Kellerfläche auszubauen.

Dieser Auftrag umfasst die Gepäckförderanlagen ebenso wie ein Straßennetz für Bodendienste und andere technische Einrichtungen. Zudem Tiefgaragen und das Terminalgebäude West.

Bisher nutzen neben Wizz Air auch Jazeera Airways, Gulf Air und flydubai den DWC. Langfristig soll auch Emirates dorthin umziehen.
© aero.de (boa) | Abb.: Dubai Airports | 23.10.2018 07:42

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.10.2018 - 12:48 Uhr
DWC wächst langsamer als geplant. Oh Wunder...
Wenn kein Geld (oder ggf. kein geeigneter Bauunternehmer) vorhanden ist, "wächst" DWC nicht!
Was kosten Terminalkapazität für 100 Mio Pax und ein oder zwei weitere gleichzeitig zu betreibende Start- und Landebahnen? Und wer kann das finanziell stemmen?

Dieser Beitrag wurde am 24.10.2018 12:49 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.10.2018 - 17:52 Uhr
Weißer Elefant oder vielmehr weißes Camel? Man fragt sich was die Söhne der Wüste rauchen, daß sie an diesen Zahlen so sehr festhalten. Klar ist es für manche Unternehmen sehr lukrativ viel Beton in den Sand zu gießen, so lange man gut dafür bezahlt wird. Die Beratungsfirmen freuen sich indes, daß der Schwindel mit den Zahlen noch nicht aufgeflogen ist. Der Wunsch nach 260 Millionen Passagieren (das Dreifache des heutigen Al Maktoum) ist einfach nur als Utopie zu bezeichnen. Aber sollen die ruhig weiterbauen nach dem Motto Structure follows Strategy. Wenn sich der Rauch verzogen hat war es am Ende wohl nur eine Fata Morgana.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)