Airlines
Älter als 7 Tage

LOT will Konflikt mit Mitarbeitern entschärfen

Foto
LOT Polish Boeing 787, © LOT Polish

Verwandte Themen

WARSCHAU - LOT Polish Airlines versucht die Wogen mit ihren fliegenden Mitarbeitern zu glätten. Piloten und Flugbegleiter haben einen Streik ausgesetzt.

Seit Tagen harrten Piloten und Flugbegleiter vor der LOT-Zentrale in Warschau aus - sie fordern ein Ende der Ausgliederung ihrer Arbeitsplätze an Personalagenturen und die Absetzung von LOT-Chef Rafal Milczarski.

Nun gehen Airline und Mitarbeiter einen Schritt aufeinander zu. LOT-Aufsichtsrat Bartosz Piechota soll im eigens eingerichten Vorstandsressort "Verhandlungsführung" eine Lösung herbeiführen. Milczarski wird sich laut Medienberichten aus den Gesprächen heraushalten.

Piloten und Flugbegleiter haben Streikaktionen einstweilen ausgesetzt. LOT wertet die Streiks als illegal und hat 67 Beteiligten die Kündigung ausgesprochen.
© aero.de | 30.10.2018 10:37

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 01.11.2018 - 09:45 Uhr

Tolles Europe wo fast alles möglich ist was illegal ist dank der unausgereiften Gesetzeslage

Europa ist toll!

Wenn in Polen nach polnischen Gesetzen so etwas möglich ist, was hat dann Europa damit zu tun?

Dank Europa können sich die Angestellten in fast ganz Europa nach besseren Jobs umsehen.

Wow, das ist aber unglaublich toll!! Ich bin wirklich furchtbar Dankbar das ich überall in Europa (zu einem eben solchen Hungerlohn) arbeiten könnte!!! Leider bin ich Deutscher und da ist es teuer wenn man hier Rentner sein möchte.... Danke Europa das wir fast überall solche Sklavenjobs haben - Deutschland die fähigsten Köpfe aus den umliegenden Ländern "absaugt" und diese bemitleidenswerten Länder noch tiefer in die Krise treibt.... glauben sie das ist ein nachhaltiges System? Wachen sie auf, das geht nicht mehr lange gut!
Beitrag vom 01.11.2018 - 09:39 Uhr
Sie müssen verstehen das Europe mittlerweile ein rechtsfreier Raum geworden ist. Die Luftfahrt ist hier der Anfang weil man es hier am deutlichsten bemerkt. Alles ist hier möglich!! Wie kann es sein das bei Avion Express im Wet lease für Condor z.B. Russische, Kubanische etc. Piloten ohne Deutsches AREBITSVISA in Deutschland arbeiten/fliegen, nicht mal eine Europäische Lizenz haben diese. Für sie ist der Lohn ok, sie brauchen für die Rente in Ihren Ländern viel weniger. Sie unterwandern und drücken aber die Löhne in Deutschland - doch die VC kümmert das überhaupt nicht.... Und keiner von diesen Piloten würde für Deutschland ein Arbeitsvisa bekommen weil die Arbeitslosigkeit bei Piloten in Deutschland bei guten 14-18 % liegt. Muß man sie halt trainieren!! Wir haben ein Paradies für Unternehmer, besonders in Deutschland nach dem Schredder (SPD!!!) alles soziale zerstört hat. Die Unternehmen sind nicht mehr bereit in ihre Angestellten zu investieren, Piloten verschulden sich mit 100.000 bis 200.000 € nur um fliegen zu können und die Sklaventreiber-Firmen machen munter Gewinne. Wo ist hier die Soziale Verantwortung? Es ist ein Sklavenklima in der Luftfahrt entstanden welches sogar die Flugsicherheit bedroht! Brauchen Sie Beispiele - ich habe genug Geschichten von Small Planet aus direkter Quelle gehört, gut das diese Airline nicht mehr fliegt!! Diese Geschichten würden ausreichen um sofort den Flugbetrieb einzustellen. Da ist vieles nicht mehr professionell, vielleicht sogar ALLES..... Das Ergebnis kommt jedoch immer erst sehr Zeitverzögert, sie werden es bald sehen......
Beitrag vom 31.10.2018 - 02:17 Uhr
Vlt möchten sich die Mitarbeiter aber nicht in Europa naxh einem Job umsehen, sondern einfsch in der Heimat bei ihren Familien bleiben? Schonmal was von Sozialleben gehört?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)