US-Embargo
Älter als 7 Tage

Iran Air hofft auf weitere westliche Flugzeuge

Foto
Iran Air ATR 72-600, © ATR

Verwandte Themen

HAMBURG - Diesen Montag setzen die Vereinigten Staaten "die härtesten Sanktionen aller Zeiten" gegen den Iran in Kraft. Sie treffen den Öl- und Transportsektor des Landes. Die staatliche iranische Fluggesellschaft Iran Air hofft trotz des US-Wirtschaftsembargos auf die Lieferung weiterer westlicher Flugzeuge.

Dabei soll es sich nach Informationen von aero.de um sieben weitere ATR-72-600 handeln aus einer Bestellung über insgesamt 20 aus dem Jahr 2016.

Derzeit fliegen 13 vor dem Inkrafttreten des von US-Präsident Trump verhängten Embargos gelieferte ATR-Regionalflugzeuge für Iran Air. Airbus und ATR hatten bis zum 7. August Zeit, im Iran ausstehende Aufträge abzuwickeln.

Von den insgesamt hundert im Dezember 2016 durch Iran Air bestellten Airbus-Jets trafen bis dahin nur zwei neue A330 und eine neue A321 in der Flotte der iranischen Gesellschaft ein. Über den genauen Status der Airbus-Bestellung ist derzeit nichts bekannt und die hochrangige Quelle machte dazu gegenüber aero.de auch keine Angaben.

Die Europäische Union sucht nach Wegen, wie europäische Unternehmen bereits geschlossene Deals mit dem Iran doch noch abwickeln können.

Iran Air plant unterdessen die Neuaufnahme einer Nonstop-Verbindung von Teheran nach Sydney. Derzeit dürfte den Persern allerdings das dafür nötige Fluggerät fehlen.

Vor neun Monaten hat Iran Air einen vorhandenen Boeing 747-200-Frachter (Kennzeichen EP-ICD) wieder in Betrieb genommen. Der 1988 gebaute Cargo-Jumbo fliegt vor allem Fleischexporte von Teheran nach Ulan Bator in der Mongolei.
© aero.de, aspa | Abb.: ATR | 05.11.2018 08:11

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.11.2018 - 15:44 Uhr
"Fleischexporte von Teheran nach Ulan Bator". Von der Wüste in die Steppe?

Die İraner haben anscheinend ausschliesslich bei Airbus bestellt.

Mit Flugzeugen ist es doch nicht getan. Was ist mit Wartung und Ersatsteilen?

Beitrag vom 06.11.2018 - 08:00 Uhr
Ich versteh das auch nicht, hab direkt gesagt: jetzt alles kaufen was nicht alt und billig ist. Der USA hab ich vorne und hinten nicht getraut.

Man kann natürlich die Augen verschließen und nur dem Iran voll und ganz vertrauen.
Beitrag vom 05.11.2018 - 18:48 Uhr
Ich versteh das auch nicht, hab direkt gesagt: jetzt alles kaufen was nicht alt und billig ist. Der USA hab ich vorne und hinten nicht getraut.
Wäre alles besser gewesen als was die jetzt haben und Tabares hätte wieder Platz gehabt.


Iran Air hat den Fehler gemacht, auf die Neubestellungen warten zu wollen, anstatt sich auf dem Gebrauchtmarkt wenigstens einige A320/321 und A340 zu beschaffen. Auch B747-400 hätte man noch holen können. Jetzt ist das Thema weitgehenddt durch und man muss den Verkehr mit teilweise wirklich sehr alte Flugzeuge durchführen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)