Flughafen München
Älter als 7 Tage

CSU und Freie Wähler legen Startbahn-Planungen für fünf Jahre auf Eis

Foto
Computeranimation der dritten Landebahn am Flughafen München, © Werner Hennies, Flughafen München GmbH
MÜNCHEN - CSU und Freie Wähler legen die Planungen für die umstrittene dritte Startbahn am Münchner Flughafen für fünf Jahre auf Eis.

Über die Notwendigkeit des Projekts gebe es zwischen den beiden Koalitionspartnern unterschiedliche Auffassungen, heißt es nach Angaben aus Parteikreisen am Sonntag im schwarz-orangen Koalitionsvertrag. Die Planungen für den Bau würden daher in der aktuellen Legislaturperiode - diese dauert bis 2023 - nicht weiterverfolgt.

Die CSU will die dritte Startbahn, die Freien Wähler sind strikt dagegen.
© dpa | 04.11.2018 16:22

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 05.11.2018 - 16:31 Uhr
IST ist z. Z. auch nur eine Baustelle.
Nach dem Umzug zum Jahreswechsel, dem Bahnanschluss und der vierten in Betrieb genommenen Piste sieht man mehr. Zunächst kommt man auf 65 bis 75 Mio Paxe...
Ob und wann die weitere mögliche Erweiterung realisiert wird, steht doch in den Sternen.
Wer soll die weiteren Passagiere liefern? Bekommt TK soviel Geld?

Vielleicht bekommt das nächste Grossprojekt, der neue Kanal vom Schwarzen Meer zum Mittelmeer, eine höhere Priorität...

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2018 16:35 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 05.11.2018 - 16:13 Uhr
Ich finde das IST Argument immer ganz spannend, aber ich verstehe nicht warum das der Teufel an der Wand ist?

Es gibt heute schon ein sehr umfassendes Angebot über IST, was ist daran anders wenn der Flughafen neu ist? Wenn ich bisher nicht in IST umgestiegen bin, warum sollte ich das morgen tun?

Der Kunde kauft das Ticket wg Preis, Frequenz, Verbindung, Service. Was ist über ISTneu besser? Fliegt Tk dann 3 x am Tag nach Kigali? Das Verkehrsvolumen ist gut aufgeteilt, mit welchem Argument sollte ich jetzt mehr als bisher mit TK fliegen? EK bekommt ihre A380 nicht voll, wieso sollte TK jetzt mehr Frequenzen voll bekommen, im gleichen Markt?

Bin gespannt auf die Argumente.

Beitrag vom 05.11.2018 - 15:33 Uhr
Wenn Istanbul auf 6 Startbahnen hochgefahren wird, dann braucht man bei München nur noch eine Startbahn. Mitte nächsten Jahres wird man abschätzen können was Istanbul alles wegsaugt. Wachstumsträume werden sich schon aufgrund der demografischen Entwicklung kaum erfüllen: Europa schrumpft und altert.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)