Suspendiert
Älter als 7 Tage

Pilot und Verwaltungschef von Air India fällt durch Alkoholtest

Foto
Air India Boeing 787 Dreamliner, © Ingo Lang

Verwandte Themen

NEU DELHI - Ein Pilot und Vorstandsmitglied der indischen Fluggesellschaft Air India ist vor einem internationalen Flug durch einen Alkoholtest gefallen.

Die Pilotenlizenz des Verwaltungsdirektors der staatlichen Airline sei für drei Jahre suspendiert worden, teilte die indische Zivilluftfahrtbehörde DGCA am Montag mit. Ein Atemtest vor dem Flug am Sonntag in der Hauptstadt Neu Delhi sei positiv ausgefallen. Medienberichten zufolge war London das Ziel des Fliegers.

Nach den Regeln der DGCA dürfen Besatzungen innerhalb von zwölf Stunden vor einem Flug keinen Alkohol trinken. Sie werden sowohl vor dem Start als auch nach der Landung getestet.

Die hoch verschuldete Airline fliegt weltweit mehr als 100 Ziele an. Die indische Regierung hatte im März angekündigt, 76 Prozent an Air India verkaufen zu wollen, ebenso ihren 50-prozentigen Anteil an dem gemeinsamen Bodenabfertigungsdienst mit der singapurischen SATS. Es fanden sich allerdings keine Käufer - eine Bietfrist verstrich Ende Mai ohne Gebote.
© dpa | 12.11.2018 13:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 13.11.2018 - 19:26 Uhr
Das Alkoholproblem ist wohl kaum die Folge der schlechten Wirtschaftslage der Airline. Ganz so einfach darf man es sich auch nicht machen. Die positive Nachricht dabei: Wieder einer weniger der auf die Sicherheit der anderen sch....
Beitrag vom 12.11.2018 - 16:47 Uhr
Der letzte Absatz gehört mMn schon noch zur Überschrift. Zeigt er doch die derzeitige Misere der Air India auf, in der sich jetzt, als wenn es noch nicht reicht, ein Vorstand mit seinem Alkoholproblem wiederfindet.
Beitrag vom 12.11.2018 - 15:31 Uhr
Die hoch verschuldete Airline fliegt weltweit mehr als 100 Ziele an. Die indische Regierung hatte im März angekündigt, 76 Prozent an Air India verkaufen zu wollen, ebenso ihren 50-prozentigen Anteil an dem gemeinsamen Bodenabfertigungsdienst mit der singapurischen SATS. Es fanden sich allerdings keine Käufer - eine Bietfrist verstrich Ende Mai ohne Gebote.

Was hat dieser Absatz mit der Überschrift des Artikels zu tun ???


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)