Airlines
Älter als 7 Tage

Hong Kong Airlines widerspricht Zweifeln an finanzieller Stabilität

Foto
Hong Kong Airlines Airbus A350-900, © Airbus

Verwandte Themen

HONGKONG - Eine Reiseversicherung will nicht mehr den Fall haften, dass Hong Kong Airlines den Flugbetrieb einstellt. Die Airline tritt Zweifeln an ihrer finanziellen Verfassung energisch entgegen.

Hong Kong Airlines fliegt mit 38 Flugzeugen 40 Ziele in Asien und Nordamerika an. Die Airline gehört zu der mit hohen Schulden belasteten chinesischen Holding HNA - und wurde Ende Dezember 2018 von der Hongkonger Luftfahrtbehörde zu einer Stellungnahme über ihre aktuelle finanzielle Situation aufgefordert.

Nach Berichten der "South China Morning Post" und "Reuters" zieht der Hongkonger Versicherer Blue Cross Asia-Pacific sich aus der Deckung für einen Ausfall von Hong Kong Airlines zurück. Eine Police, die Passagiere gegen eine Einstellung des Flugbetriebs mit 2.000 Hongkong Dollar (rd. 250 Euro) versichert, wird für Tickets ab 07. Januar 2019 gestrichen.

"Der Flugbetrieb läuft normal und wird auch weiterhin normal laufen", versuchte Hong Kong Airlines nach der Meldung aufkeimende Spekulationen über ein Grounding einzufangen.

In Deutschland tritt die HNA Group unter anderem Mehrheitsgesellschafter des Flughafens Hahn in Erscheinung.
© aero.de | 06.01.2019 10:14


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)