A330neo oder 787
Älter als 7 Tage

IndiGo sucht den Langstrecken-Star

Foto
Airbus A330-900, © Airbus

Verwandte Themen

ABU DHABI - Indiens Preisbrecher nutzen den Durchhänger von Air India und Jet Airways zum Sprung auf die Langstrecke. Der inzwischen größte Fluganbieter in Indien IndiGo stößt 2019 mit Flügen nach London tief in das internationale Geschäft vor - und rechnet eine Flottenerweiterung durch.

Eine Flotte eigener "Großraumflugzeuge bleibt das Ziel", sagte IndiGo Vertriebschef Willy Boulter laut "Reuters" in Abu Dhabi. "Wir prüfen die A330neo und die Boeing 787." IndiGo startet in dieser Woche zwei neue Linien nach Abu Dhabi mit Airbus A320.

Die Flüge nach London-Gatwick
testet IndiGo zunächst mit einem Airbus A321neo und nimmt dafür einen technischen Zwischenstopp zum Nachtanken in Kauf. Istanbul, Riad und Rangun will die Airline in absehbarer Zeit ebenfalls anfliegen und einige A321LR betreiben.

IndiGo gehört zu den Topkunden der A320neo-Serie. Nach Medienberichten hat IndiGo bei Airbus Konditionen für bis zu fünfzig A330-900 angefragt.

Indiens Airlinemarkt steht vor dem nächsten großen Umbruch - Günstigflieger drohen die ohnehin angeschlagenen Flugkonzerne Air India und Jet Airways nun auch im internationalen Geschäft mit Kampfpreisen aufzureiben. Airbus und Boeing wittern hingegen einen neuen Milliardenmarkt.

Vistara - ein indisches Airline-Joint-Venture von Singapore Airlines und Tata - legte sich im Juli auf sechs Boeing 787-9 fest und bestellte zeitgleich 13 Airbus A320neo und A321neo.

Airlines suchen interationalen Anschluss

SpiceJet-Chef Ajay Singh bestätigte im September Pläne für Europa. Spicejet prüft laut Insidern, einige ihrer 155 Aufträge für die Boeing 737 MAX auf die 787 zu ändern. Die Airline soll zum Vergleich bei Airbus und Leasingfirmen Angebote für fünfzig A330neo eingeholt haben.

GoAir schaltete im Oktober Flüge aus Mumbai und Delhi nach Phuket und Malé frei. Auch diese indische Günstigairline will langfristig ein internationales Netz spannen.
© aero.de | Abb.: Airbus | 15.10.2018 10:27


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)