Probleme mit Getriebefan
Älter als 7 Tage  

Spirit parkt mindestens drei neue Airbus A320neo

Foto
Spirit Airlines Airbus A320neo, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

DALLAS - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Spirit musste mehrere ihrer fabrikneuen A320neo nach Triebwerksproblemen aus dem Dienst nehmen. Auf dem Flughafen Dallas Fort Worth stehen mindestens drei Airbus A320neo, darunter die Flugzeuge N901NK und N905NK, mit abgedeckten Triebwerken.

Nach Informationen von "Airways International" gaben Warnanzeigen über Metallspäne im Ölkreislauf der PW1100G-Triebwerke den Anlass für das Grounding. Dieser Fehler scheint dem vom indischen A320neo-Betreiber Indigo gemeldeten Problem mit dem gleichen Triebwerk zu ähneln.

Die Inder lassen seitdem, wie von uns gemeldet, ihre Airbus A320neo nur noch in deutlich verringerter Reiseflughöhe von 30.000 Fuß verkehren, obwohl dies den Kerosinverbrauch deutlich erhöht.

Weil Spirit durch die vorläufige Abstellung der A320neo Kapazität fehlt, gab ihr Flugbetriebsvorstand am Freitag die Anmietung von Flugzeugen bei Miami Air bekannt. Diese Miet-Flugzeuge werden vor allem am Wochenende benötigt. Von Betreibern der alternativ angebotenen CFM-Triebwerksvariante sind aktuell keine Probleme mit dem Airbus A320neo bekannt.

Airbus hat seit Oktober fünf A320neo an Spirit geliefert. Die Airline least die ersten Flugzeuge von AerCap, hat bei Airbus aber auch 48 A320neo direkt bestellt.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Airbus | 10.04.2017 13:31

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.04.2017 - 09:32 Uhr
Dieses Getriebe wird jedesmal neu entwickelt und konstruiert. Man versucht es natürlich so verlustfrei wie irgenmöglich zu bauen und da sich die Temperaturen, Vibrationen, angeschlossenen Geräte, Form, Materialverfügbarkeit (neue Entwicklungen) usw bei jedem Triebwerkstyp halt ändern kann es da schon zu Problemen kommen. Das hat nichts mit Jugend Forscht oder Unvermögen zu tun sondern lediglich mit der Vorhersagbarkeit von langfristigem Zusammenspiel von zig Faktoren, die allein schon nur bedingt vorhersagbar sind.

Und es scheint ja auch kein wirkliches InService Problem zu sein, da davon nichts berichtet wurde. Damit wären wir wieder bei dem Sinn und Zweck von Flighttests.
Beitrag vom 12.04.2017 - 08:05 Uhr
Ok, aber was an DIESEM Getriebe so neu dass es Probleme gibt - wie richtig gesagt hat es jedes Triebwerk. Gerade in den letzten Tagen habe ich auch von anderen Neuentwicklungen und deren (noch interen) Problemen gehört, da fragt man sich um so mehr warum werden die nicht sauber aus konstruiert, entwickelt und getestet? Nur noch schnell schnell oder fehlt Basiswissen? Jugend forscht ist vielleicht zu bösartig, drängst sich aber auf.
Beitrag vom 11.04.2017 - 23:30 Uhr

Ach, LEAP hat jetzt auch ein Getriebe? Tolle Neuigkeit hier. Wo sitzt es denn?

Das Leap hat natürlich eine gearbox. An dieser Gearbox sind unter anderem Hydraulikpumpe, Generator, Treibstoffpumpe usw angebracht. Das ist logischerweise etwas komplett anderes als das Getriebe das Geared Fan. Dieses Getriebe hat eigentlich jedes Triebwerk und es liegt meist im unteren Bereich des Fancase. Im angehängten Bild ist das mit 3 bezeichnet.

 https://leehamnews-5389.kxcdn.com/wp-content/uploads/2014/11/CFM-LEAP-1-engine.png


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)