EASA
Älter als 7 Tage

Turkmenistan Airlines darf nicht mehr in die EU fliegen

Foto
Turkmenistan Airlines Boeing 777-200LR, © The Boeing Company

Verwandte Themen

KÖLN - Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat Turkmenistan Airlines die Erlaubnis entzogen, europäische Flughäfen anzufliegen.

Wie "Aviation Safety Network" berichtet, erfüllt die Airline nach Einschätzung der EASA internationale Luftsicherheitstandards nicht. Details nennt die Behörde dabei nicht.

Turkmenistan Airlines betreibt eine reine Boeing-Flotte aus vier 737-700, acht 737-800, drei 757-200 und zwei 777-200LR. Die staatliche Airline wurde 1992 gegründet. In Europa flog sie zuletzt Frankfurt, Paris, London und Birmingham an.
© aero.de (boa) | 05.02.2019 09:39


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)