Frau darf weiterreisen
Älter als 7 Tage

Flughafen-Kontrolle: Pistole in Ritterroman

Foto
Check-in-Bereich Terminal 2 am Flughafen München, © Flughafen München GmbH

Verwandte Themen

MÜNCHEN - Eine Pistole in einem passend präparierten Buch haben Kontrolleure am Flughafen München im Handgepäck einer Frau gefunden.

Nach Mitteilung der Polizei von Dienstag wollte eine 59-Jährige am Montag die Sicherheitskontrolle passieren. Im Röntgengerät fiel die Waffe sofort auf - die Seiten des Ritterromans waren exakt für die Pistole ausgeschnitten.

Die Frau gab an, nichts vom gefährlichen Inhalt ihres Buchs gewusst zu haben. Sie habe es kürzlich auf einer privaten Internetplattform gekauft und noch nicht näher angeschaut.

Die Polizei hält die Aussage der Frau für glaubwürdig - sie durfte ihre Reise ohne die Lektüre fortsetzen. Dennoch werde gegen sie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Ob die Waffe tatsächlich funktionsfähig ist, müsse noch geklärt werden.
© dpa | 19.02.2019 15:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 20.02.2019 - 11:11 Uhr
So zum 3. Und letzten,
Das war auch kein Ritter Roman in dem Sinne, sondern ein Mittelalter Sex Roman.
Auf der einen Seite die zu lesen ist geht es dich Ansich nur ums... Fliegen und so ;-)
Beitrag vom 20.02.2019 - 11:07 Uhr
OK,
Ich nehm alles zurück, die Pistole muss wohl ein vooor Prototyp vom alten Colt sein.

Hab jetzt für Bilder dazu gesehen ;-)
Beitrag vom 20.02.2019 - 10:56 Uhr
Geil, dann glauben die alles.
Hab die p8 irgendwie schwerer in Erinnerung als ein Buch, und auch beim ebay Kauf wurde ich vermutlich kurz durchblättern oder so...

Also ich glaub es nicht.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)