Thomas Cook
Älter als 7 Tage

Ryanair zeigt Interesse an Fluglinien

Foto
Thomas Cook Airbus A321, © Thomas Cook

Verwandte Themen

LONDON - Europas größter Billigflieger Ryanair hat ein Auge auf die Ferienflieger des Reisekonzerns Thomas Cook geworfen. Ryanair sei an Teilen der Thomas Cook Airlines interessiert, sagte Marketingchef Kenny Jacobs am Donnerstag in London. Zu den Thomas Cook-Airlines gehört auch Condor.

Thomas Cook hatte seine Fluggesellschaften vergangene Woche offiziell zum Verkauf gestellt.

Für einen Einstieg von Ryanair müssten sie laut Jacobs aber wieder getrennt werden. Der britische Thomas-Cook-Konzern, zu dem in Deutschland die Marke Neckermann Reisen gehört, hatte seine zuvor weitgehend eigenständigen Fluglinien aus Großbritannien, Deutschland und Skandinavien vor einigen Jahren zu einer Einheit zusammengeführt.

Einen Einstieg bei Norwegian schloss Jacobs aus.

Auch Lufthansa will sich Chancen und Risiken bei Thomas Cook genau ansehen. Interessant könnte für die Gruppe insbesondere die Condor-Langstrecke sein.
© dpa | Abb.: Thomas Cook Airlines | 14.02.2019 13:54

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.02.2019 - 19:04 Uhr
Condor zurück zur ehemaligen Mutter LH? Warum nicht. Ein warmes Bett lockt, die Condor-Mitarbeiter wären nach diesen news wohl froh, wenn es so kommen würde nach den vielen Pleiten in dieser Branche. Ryanair, das wäre wohl das allerletzte.
Beitrag vom 15.02.2019 - 16:31 Uhr
Den Condor-Kollegen dürfte beim Lesen der Nachricht wohl das Blut in den Adern gefroren sein.
Beitrag vom 14.02.2019 - 16:25 Uhr
Air France KLM hat genug interne Probleme. Ausserdem gerade Joon wieder eingestampft.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)