Frachtgeschäft schwächelt
Älter als 7 Tage

Lufthansa startet mit mehr Passagieren ins Jahr

Foto
Lufthansa-Kranich, © LH Group

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Lufthansa hat rund ein Jahr nach der Übernahme von Air-Berlin-Teilen im Passagiergeschäft weiter zugelegt.

Zusammen mit ihren Töchtern wie Swiss, Austrian Airlines und Eurowings beförderte Europas größte Fluggesellschaft im Januar knapp 9,1 Millionen Fluggäste und damit 4,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie sie am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

Alle Fluglinien des Dax-Konzerns verbuchten Zuwächse. Dabei blieben weniger Sitze leer, die Auslastung der Maschinen verbesserte sich um 0,6 Prozentpunkte auf 76,2 Prozent.

Bei nahezu konstanter Auslastung von 70,2 Prozent hat Austrian im Januar 2019 ihre Passagierzahl um 7,0 Prozent auf 791.000 erhöht. Swiss setzte mit 7,9 Prozent Wachstum, 1,4 Millionen Fluggästen und 79,2 Prozent Januar-Auslastung - ein Plus von 3,6 Punkten - ein kleines Ausrufezeichen im Lufthansa-Verbund.

##chart[3][center][425]##
Klar abwärts ging es hingegen im Frachtgeschäft. Trotz eines merklich vergrößerten Angebots sank die Verkehrsleistung um fünf Prozent auf 767 Millionen Tonnenkilometer. Die Auslastung der Frachträume verschlechterte sich um 7,5 Prozentpunkte auf 59,1 Prozent.
© dpa, aero.de | 13.02.2019 13:20


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)